09.04. | Zu Gast in der eigenen Heimat

Am 9. April 2017 heißt es wieder „Zu Gast in der eigenen Heimat“. Lernen Sie an diesem Tag die Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Ihrer direkten Nachbarschaft kennen.

 

Plakat "Zu Gast in der eigenen Heimat" (Quelle: Nordeifel Tourismus GmbH).Führungen zu vergessenen und eindrucksvollen Zeugnissen vergangener Zeiten, hautnahe Begegnungen mit Wildtieren, Kunsterlebnisse drinnen und draußen – dies und vieles mehr bieten die Ausflugsziele der Nordeifel an ihrem vierten Aktionstag „Zu Gast in der eigenen Heimat“ am 9. April. Alle Ausflügler mit Wohnsitz im Kreis Euskirchen haben an diesem Tag in 24 großen und kleinen Museen, Ausstellungen, Kulturdenkmälern, bei Familienerlebnisprogrammen und vielem mehr einen um 50 Prozent ermäßigten oder freien Eintritt. Gäste aus der Ferne sind herzlich willkommen, müssen aber die regulären Preise bezahlen.

Ob Familien mit Kindern, Aktive oder Wissenshungrige: Für jeden gibt es das passende Angebot. Und das alles ohne lange Anreise, denn die Ausflugsziele liegen direkt vor Ihrer Haustür. Das vollständige Programm der einzelnen Partner in den Gemeinden Blankenheim, Hellenthal, Kall, Nettersheim und Weilerswist sowie in den Städten Bad Münstereifel, Euskirchen, Mechernich, Schleiden und Zülpich können Interessierte auf der Internetseite der Nordeifel Tourismus GmbH abrufen oder den Flyer als PDF in der rechten Spalte herunterladen.

Als prominenter Pate unterstützt Stephan Brings, Mitglied der Kölschrock-Band Brings, die Aktion (Foto: Nordeifel Tourismus GmbH).Als prominenter Pate unterstützt Stephan Brings, Mitglied der Kölschrock-Band Brings, die Aktion. Realisiert wurde „Zu Gast in der eigenen Heimat“ durch das gemeinsame Engagement der Nordeifel Tourismus GmbH, 24 Partnern und touristischen Einrichtungen in der Region sowie den Sponsoren Kreissparkasse Euskirchen und Regionalverkehr Köln GmbH. Die Einrichtungen der Partner sind am 9. April für alle Gäste von Nah und Fern geöffnet.


ANGEBOTE "ZU GAST IN DER EIGENEN HEIMAT" in Schleiden

Erkundungstour Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“

Inmitten des Nationalparks Eifel finden Sie auf dem Gelände der internationalen Begegnungs- und Bildungsstätte Vogelsang IP das Nationalpark-Zentrum Eifel mit der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“. Die 2.000 Quadratmeter große Ausstellung regt interaktiv zum Staunen, Begreifen sowie zum Nachdenken an und bringt Ihnen auf spannende Art und Weise biologische Vielfalt und Wildnis näher. Kommen Sie mit auf die Erkundungstour durch die „Wildnis(t)räume“, spüren Sie die Dynamik der Natur und nehmen Sie sich Zeit zum Innehalten und Staunen.

Treffpunkt:
Schleiden, Vogelsang IP, Nationalparkzentrum Eifel
Öffnungszeiten:
10:00  bis 17:00 Uhr
Führungen:
11:00 und 14:00 Uhr
Dauer:
circa 1,5 Stunden
Anmeldung:
nicht erforderlich
Aktionspreis:
5 EUR statt 10 EUR


Geländeführung Vogelsang IP und Ausstellungsführung "Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen."

Eine höchst ungewöhnliche Hinterlassenschaft inmitten des Nationalparks Eifel ist die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang. Nutzen Sie den einmaligen Rabatt von 50 Prozent auf die öffentlichen Führungen über das Gelände oder in die Dauerausstellung der NS-Dokumentation. Unter dem Titel „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen" vermitteln sowohl die Ausstellung als auch das Gelände mit seinen Exponaträumen aus verschiedenen Perspektiven den historischen Ort Vogelsang und heutigen Erinnerungsort Vogelsang.

Treffpunkt:
Schleiden, Vogelsang IP, Besucherzentrum
Öffnungszeiten:
10:00 bis 17:00 Uhr
Führungen*:
jeweils 11:00 und 14:00 Uhr
Dauer:
jeweils circa 1,5 Stunden
Anmeldung:
nicht erforderlich
Atkionspreis:
Ausstellungsführung: 6 EUR statt 12 EUR (Erwachsene), 3 EUR statt 6 EUR (ermäßigt)
Geländeführung: 4 EUR statt 8 EUR (Erwachsene), 3 EUR statt 6 EUR (ermäßigt)

* Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei der Ausstellungsführung auf 15 Personen begrenzt ist.

Das Abenteuer Menschlichkeit

Das größte Museum des Roten Kreuzes in der Bundesrepublik liegt auf dem Gelände von Vogelsang IP in der Eifel. Die ergreifenden Ausstellungen sind der Auseinandersetzung mit dem Humanitären Völkerrecht und den Menschenrechten gewidmet. Erleben Sie bei einer „Entdeckertour durch das Abenteuer Menschlichkeit“ den besonderen Reiz dieses außergewöhnlichen Museums. Begegnen Sie 5.000 DDR-Flüchtlingen auf dem Gelände der Prager Botschaft der Bundesrepublik im Jahr 1989 und vielen anderen zeitgeschichtlichen Momenten.

Treffpunkt:
Schleiden, Vogelsang IP, Rotkreuz-Museum
Öffnungszeiten:
10:00 bis 17:00 Uhr
Führungen:
11:00 und 14:00 Uhr
Dauer:
circa 1,5 Stunden
Aktionspreis:
frei (Eintritt & Führung)
regulärer Preis: 3 EUR (Erwachsene), 2 EUR (ermäßigt), 75 EUR (Führung pro Gruppe)

Familientour mit Junior-Ranger

Wer hat Lust auf Wildnis? Wer hat Mut zur Wildnis? – Ausgebildete Junior-Ranger führen Sie und Ihre Kinder auf einer 2,5 stündigen Tour durch den Nationalpark Eifel. Der Nationalpark und seine Tier- und Pflanzenwelt sind Thema dieser Mitmach-Wanderung. Hier wird nicht nur gewandert, sondern auch gespielt und erforscht. Kleine Kinder sollten statt in einem Kinderwagen in einer Rückentrage sitzen, da auch ein paar Höhenmeter zu erklimmen sind. Vor und nach der Tour haben Sie und Ihre Kinder die Gelegenheit, den Kinderraum im Nationalpark-Tor Gemünd zu erkunden.

Treffpunkt:
Nationalpark-Tor Gemünd
Uhrzeit:
11:00 Uhr
Dauer:
circa 2,5 Stunden
Anmeldung:
bis 6. April unter Telefon +49 (0) 2444 9510-0
Aktionspreis:
kostenfrei

  Logo YouTube

ÖFFNUNGSZEITEN
RATHAUS / BÜRGERBÜRO

montags bis freitags
7:45 bis 12:30 Uhr

donnerstags
14:00 bis 18:00 Uhr

ZULASSUNGSSTELLE


montags bis freitags
7:45 bis 12:00 Uhr

donnerstags
14:00 bis 15:30 Uhr

INFORMATION

Nordeifel Tourismus GmbH
Bahnhofsstraße 13
53925 Kall

Telefon +49 (0) 2441 994570
E-Mail

FLYER (PDF)

Der Link zum Flyer öffnet sich in einem neuen Fenster

MEHR ERFAHREN

Zu Gast in der eigenen Heimat in der Nordeifel