Flächennutzungsplan

Ausschnitt des Flächennutzungsplanes
Die gewachsene Siedlungs- und Landschaftsstruktur bildet die Grundlage einer weiteren Entwicklung der Stadt Schleiden. Durch die Ausbildung der Siedlungsflächen und die unterschiedliche Zusammensetzung der Gebietskategorien innerhalb dieser Siedlungsbereiche werden für eine weitere Entwicklung wesentliche Grundvoraussetzungen gegeben.
 

Auch die Ausprägung der Landschaft als landwirtschaftliche Fläche, Wald oder ökologisch und touristisch wertvolle Bereiche sind wesentliche Kriterien für eine weitere Planung.

Der Flächennutzungsplan hat neben der weiteren Entwicklung eine große Funktion die vorhandene, gewachsene Siedlungsstruktur sowohl qualitativ als auch planungsrechtlich abzusichern. Hierdurch wird die erforderliche Kontinuität, die für jede mittel- bis langfristige Planung wichtig ist, hergestellt. Aus dieser Kontinuität heraus ist eine städtebaulich, ökonomisch und ökologisch sinnvolle Entwicklung erforderlich.

Der Flächennutzungsplan als vorbereitende Bauleitplanung muss beide Aufgaben bewältigen: die Kontinuität der vorhandenen Siedlungsstruktur qualitativ und planungsrechtlich abdecken und gleichzeitig den Entwicklungsspielraum für angestrebte und mögliche Erneuerungen in der Stadt Schleiden im Zeitfenster des Planungshorizontes anzubieten. Diese Angebotsplanung muss jedoch mit dem der heutigen Zeit entsprechendem notwendigen Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch, Wirtschaft und Natur vorgenommen werden. Die Einsicht, dass viele Ressourcen endlich und somit kostbar sind, hat dazu geführt, dass eine Planung viele Kriterien zu berücksichtigen und untereinander abzuwägen hat. Die rein quantitative Ausweisung von neuen Siedlungsflächen ist von einer qualitativen und behutsamen Entwicklung abgelöst worden. So sind für die Stadt Schleiden neben der dem Bedarf entsprechenden und siedlungsstrukturell sinnvollen Bereitstellung von neuen Siedlungsflächen Kriterien wie die Innenentwicklung, die gewerbliche und touristische Entwicklung, die Stärkung der Kernstädte Schleiden und Gemünd, wasserrechtliche und immissionsschutzrechtliche Belange, sowie die Entwicklung und der Schutz von Natur und Landschaft wesentliche Eckpfeiler für den Flächennutzungsplan.

Der Flächennutzungsplan hat somit die Aufgabe die unterschiedlichen Belange, die teils miteinander einhergehen, teils konkurrierend sind, zu koordinieren und den qualitativen wie quantitativen Spielraum für eine behutsame Entwicklung bereitzustellen.

Downloads

 

  Logo YouTube

ÖFFNUNGSZEITEN
RATHAUS / BÜRGERBÜRO

montags bis freitags
7:45 bis 12:30 Uhr

donnerstags
14:00 bis 18:00 Uhr

ZULASSUNGSSTELLE

montags bis freitags
7:45 bis 12:00 Uhr

donnerstags
14:00 bis 15:30 Uhr

ANSPRECHPARTNER
Stadt Schleiden
Stabsstelle Stadtentwicklung

Andreas Glodowski
Zimmer A2.221
Telefon +49 (0) 2445 89-221
Fax +49 (0) 2445 89-250
E-Mail