6. Berufs-Expertentag am Johannes-Sturmius-Gymnasium


Mit im Boot waren an diesem Tag die Lernpartner des JSG, so z. B. Schoeller Werk Hellenthal, mit dem das JSG eine zuletzt erst durch einen neuen Kooperationsvertrag gefestigte Partnerschaft im Bereich der Studien- und Berufswahlorientierung (KAoA-Programm) und im Unterricht pflegt. Schülerinnen und Schüler konnten sich über das kaufmännische Berufsfeld aber auch Möglichkeiten des Dualen Studiums informieren.

Auch Polizei, Stadtverwaltung, Bundesfreiwilligendienst, Agentur für Arbeit, VR-Bank, Informatiker, Mediendesigner, Architekten und Mediziner - um nur einen Einblick in die Auswahl der vertretenen Berufsfelder zu geben - hatte das Team des JSG eingeladen.

Als besonders fruchtbar hat sich das Konzept erwiesen, Berufsexperten aus dem Kreis der Ehemaligen und der Eltern einzuladen. Hemmungen, sich z. B. mit einem jungen Richter über die Voraussetzungen und Anforderungen der akademischen Laufbahn als Jurist zu unterhalten, bauten sich schnell ab.

Kontakte knüpfen konnten viele Schülerinnen und Schüler auch mit dem Talentscout Daniela Möller, FH Aachen, die im Projekt „Schulen im Talentscouting NRW“ regelmäßig monatlich ihr Coaching-Angebot am JSG durchführt.

Den Auftakt in den Tag gestaltet traditionell die Zentrale Studienberatung der RWTH-Aachen. Herr Steinbeck informierte in diesem Jahr über die Studienmöglichkeiten in Aachen und zum Bachelor-/Mastersystem.

In der Cafeteria OASE hatten das Oberstufenteam des JSG und die beiden Studien- und Berufswahlkoordinatoren für einen entsprechenden Rahmen gesorgt, damit in den Pausen bei einer Tasse Kaffee und kleinen Snacks der Austausch in Einzelgesprächen in angenehmer Atmosphäre stattfinden konnte.

Schulleiter Georg Jöbkes, der in seiner Begrüßung die Chancen aufzeigte, die der Expertentag auf dem Weg der Studien- und Berufswahl bietet, freute sich, dass sich die Experten an diesem Samstag Zeit genommen hatten, in das JSG zu kommen.

Dass die Studien- und Berufswahlorientierung am JSG einen großen Stellenwert hat und ein anspruchsvolles Konzept im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – KAoA“ umgesetzt wird, das vermittelte sich den Schülerinnen und Schülern der Q1 eindrücklich, denn bereits eine Woche nach dem Expertentag stand das mehrstündige Bewerbungstraining auf dem Programm, zu dem das JSG erneut externe Experten aus den Personalabteilungen der Lernpartner gewinnen konnte. Gute Vernetzung zählt ,bei Programmen der Schule, die über den engen schulischen Rahmen hinausweisen.

Bildergalerie


Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.
In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.