Ein kleines "Danke schön!" an die Einsatzkräfte


Am 15. März 2019 traf man sich also in der Mensa der Stadt Schleiden an der Realschule und hatte Gelegenheit, sich noch einmal an die aufreibende Brandnacht zu erinnern und miteinander über die Situation zu sprechen.

Nicole Gutersohn, Vorsitzende der Sleidania begrüßte die Gäste. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren der Region, des DRK und des THW waren der Einladung ebenso gefolgt, wie die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die schon in der Brandnacht vor Ort waren, nun aber vor allem mit Hochdruck an der Wiedererrichtung des Gebäudes arbeiten.

Schulleiter Georg Jöbkes bedankte sich für den professionellen Einsatz, durch den Schlimmers verhindert worden war. Immerhin konnten zwei der drei Gebäudeteile gesichert werden, so dass nur zwei Unterrichtstage völlig ausfallen mussten und bereits nach einer Woche wieder der Unterricht für alle Schüler*innen stattfinden konnte. Dies, so machte er deutlich, war nur durch das beherzte Eingreifen in der Brandnacht und das engagierte Zusammenwirken aller Kräfte, insbesondere der Elternschaft und der Liegenschaftsabteilung bei der Schaffung von Ersatzräumen möglich.

Er erinnerte daran, dass dem Einsatz der Feuerwehren, des DRK und des THW besonderer Respekt zu zollen, hoch angemessen ist, denn diese manchmal so selbstverständlich erscheinende Dienstleistung werde ehrenamtlich erbracht und sei mitnichten so selbstverständlich, wie das manchem erscheinen mag. Im Namen der ganzen Schulgemeinschaft bedankte er sich für das Engagement und die Unterstützung. Auch für den wohlmeinenden Zuspruch aus der interessierten Öffentlichkeit und von vielen Bürgern bedankte er sich, der die Wertschätzung für die Arbeit in der aktuellen Situation zeige.

Beim Förderverein bedankte sich Hr. Jöbkes dafür, dass er dieses Treffen organisiert hat. Auch auf diese Weise, so betonte er, unterstütze die Sleidania das JSG bei der Erfüllung des Bildungsauftrags wieder einmal in besonderer Weise.

Für den Schulträger, die Stadt Schleiden, überbrachte der zweite stellvertretende Bürgermeister Klaus Ranglack Dankesworte. Auch er drückte in seiner Ansprache die Wertschätzung für die Leistung der Einsatzkräfte aus. Nur durch deren hervorragende Arbeit sei es möglich gewesen, so rasch wieder den Schulbetrieb aufzunehmen, weil der große Schaden doch auf Teile des Schulkomplexes begrenzt geblieben sei. Er freute sich, dass sich so viele Leute für das Wohl der Schülerinnen und Schüler eingesetzt haben.

Bis in den späten Abend unterhielten sich die Gäste und wurden von der Sleidania und Schülerinnen und Schülern des JSG mit Getränken und stärkenden Suppen bewirtet.

 

Bildergalerie


Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.
In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.