Wie kann Integration gelingen?


Ehrenamtliche, Hauptamtliche und geflüchtete Menschen haben an diesem Tag auf Augenhöhe diskutiert und das Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet.

Manfred Poth, Integrationsbeauftragter und Allgemeiner Vertreter des Landrates, würdigte in seiner Begrüßungsrede u.a. das große Engagement der Ehrenamtlichen, die eine große Unterstützung in Sachen Integration seien. Den Input-Vortrag hielt Prof. Dr. Josef Freise, Professor an der katholischen Hochschule NRW in Köln, zum Thema „Wie kann Integration in der Migrationsgesellschaft gelingen?“. Er erklärte, dass für eine erfolgreiche Integration sowohl eine Bereitschaft von Seiten der Zugewanderten als auch von den Alteingesessen erfolgen muss und nannte Beispiele von Projekten, die eine gelungene Integration fördern.

In sieben Workshops wurde anschließend das Thema Integration mit verschiedenen Schwerpunkten beleuchtet. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit, in zwei Runden an bis zu  zwei verschiedenen Workshops teilzunehmen.

Die Resonanz am Ende des Tages war rundum positiv. Die Teilnehmenden freuten sich über den gemeinsamen Austausch und die Möglichkeit der aktiven Zusammenarbeit auf Augenhöhe aller Beteiligten. Der gemeinsame Besuch der Workshops von geflüchteten Menschen mit ehrenamtlich und hauptamtlich Tätigen wurde als sehr hilfreich empfunden.

Eine Dokumentation des Fachtages wird nun erstellt und bald veröffentlicht.

Wer Interesse an der Dokumentation hat, kann sich melden unter Telefon 02251 15-538, roland.kuhlen@kreis-euskirchen.de.

Der Fachtag wurde organisiert vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Euskirchen in Kooperation mit Akademie Vogelsang, Caritas Region Eifel, Caritas Kreisdekanat Euskirchen, DRK Kreisverband Euskirchen und Jugendmigrationsdienst Euskirchen.

Bildergalerie

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.