Bildungspartner-Tag in Vogelsang IP


Der 8. Mai – und ich?!? Erinnerung Gemeinsam Gestalten“: Unter diesem Motto haben sich rund 80 Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler beim 5. Bildungspartner-Tag in Vogelsang IP zum kreativen und informativen Austausch getroffen. Die erste Bilanz fällt positiv aus: Mit spannenden Workshops, Diskussionen und Präsentationen wurde der Bildungspartner-Tag einmal mehr zum wertvollen Beitrag für eine aktive Gestaltung der lebendigen und grenzübergreifenden Erinnerungskultur in der Dreiländer-Region.

Sabine Weber, Bildungsreferentin der Akademie Vogelsang IP, hob bei der Begrüßung die Bedeutung der Bildungspartnerschaft hervor, um historisch-politische Bildungsarbeit für junge Menschen zu fördern und sie für eine aktive Mitarbeit an einer lebendigen Erinnerungskultur zu sensibilisieren. 18 Schulen gehören derzeit zum Bildungspartner-Netzwerk – Tendenz steigend. Das Motto des 5. Bildungspartner-Tages stand bewusst im direkten Zusammenhang mit dem 75. Jahrestag des Kriegsendes in Europa. Der Tag war gleichzeitig die Auftaktveranstaltung des Euregionalen Bildungs-, Begegnungs- und Diskursprojekts mit Abschluss durch den Vogelsanger Jugenddialog am 8. Mai 2020 in Vogelsang IP.

Zum Auftakt des 5. Bildungspartner-Tages stand eine Gesprächsrunde zu Themen der Erinnerungskultur rund um den 8. Mai auf der Agenda. Eva Krane, Bildungsreferentin der Akademie Vogelsang IP und verantwortlich für das Jugenddialog-Projekt, führte durch die Diskussion mit Schülervertretern sowie Expertinnen und Experten aus den Bereichen Pädagogik, Geschichte und Politik. Gemeinsam mit Johanna Götz und Moritz Hütter (Gesamtschule Eifel, Blankenheim) erläuterten Marieta Jenniges (Lehrerin am Zentrum für Förderpädagogik in Eupen), Dschihan Zamani (Studentin und ehemalige Freiwillige der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in den USA), Manfred Poth (Allgemeiner Vertreter des Landrates des Kreises Euskirchen) und Stefan Wunsch (Wissenschaftlicher Leiter der Akademie Vogelsang IP) eine Stunde lang Positionen rund um die Erinnerungskultur, die auch im Verlauf des Tages eine wichtige Rolle spielten.

Bei Workshops und Mitmach-Aktionen bot sich im Verlauf des Tages unter anderem die Möglichkeit, Perspektiven für eine transnationale Erinnerungskultur in der Dreiländer-Region aktiv auszuloten. Katharina Wonnemann, Referentin der Akademie Vogelsang IP, nahm etwa die Instrumentalisierung der Gedenkkultur durch die extreme Rechte in den Fokus, Dr. Peter Quadflieg (Staatsarchiv Eupen) eröffnete eine grenzübergreifende Perspektive auf das Kriegsende am 8. Mai 1945. Konstanze Zechendorf (Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge) stellte die Arbeit des Volksbundes am Beispiel der Kriegsgräberstätte in Ysselstein (Niederlande) vor. Die Ergebnisse stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einander in der großen Runde vor. Stellvertretend stellte Schülerin Johanna Götz eine wichtige Essenz des Bildungspartner-Tages klar: „Wir haben an unserer Schule eine AG gegen Rechts gegründet. Das ist unser Beitrag. Aber jeder einzelne kann und sollte mithelfen, dass rechtes Gedankengut nicht weiter an Stärke gewinnt.“

Die Anwesenheit von Schülerinnen und Schülern aus Belgien und den Niederlanden bot schließlich den passenden Rahmen für einen Ausblick auf den Vogelsanger Jugenddialog, bei dem am 8. Mai 2020 erneut der transnationale Austausch in Sachen Erinnerungskultur in Vogelsang IP im Fokus steht. Derzeit läuft die Anmeldephase, in den kommenden Monaten kommen teilnehmende Schulklassen und -kurse für ein Bildungsformat an den Internationalen Platz Vogelsang. Anschließend erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Projektbeiträge, diese werden beim Vogelsanger Jugenddialog am 8. Mai 2020 vorgestellt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Fahrtkosten können teilweise erstattet werden.

Ansprechpartnerinnen
Eva-Maria Krane
Telefon 02444 91579-125, E-Mail

Sabine Weber
Telefon 02444 91579-213, E-Mail

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.