Jessica Rau gewinnt Europameisterschaft im Taekwondo Freestyle


Mit dem Sieg bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft im November 2018 in Jena sicherte sich Jessica Rau die Teilnahme an der Studenten Europameisterschaft 2019 im kroatischen Zagreb. Die Sportlerin vom Taekwondo Club Schleiden, die für die Universität Trier an den Start ging, wurde vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (ADH) nominiert.

Das Besondere an dieser Meisterschaft war, dass neben Taekwondo auch die Studenten Europameisterschaften im Karate, Judo und Kickboxen stattfanden. Es handelte sich um ein großes Sportereignis mit über 1400 Wettkämpfern aus ganz Europa.

Jessica Rau gewinnt Europameisterschaft im Taekwondo Freestyle

Jessica musste bereits am ersten Wettkampftag in den Klassen Einzel und Einzel Freestyle antreten. Sie war dabei sehr aufgeregt: "Es ist ein ganz besonderes Gefühl, die Deutsche Flagge auf dem Arm zu tragen". Im Einzel zeigte sie in der Vorrunde eine gute Leistung und erreichte als 5. das Finale. Im Finale gab sie nochmal alles und gewann die Bronzemedaille. Am Nachmittag war dann Freestyle an der Reihe. Jessica war fit und beim Probedurchgang passte alles. Allerdings war die Kampffläche aufgrund der neuen Matten sehr glatt, was bei ihr für zusätzliche Aufregung sorgte. Trotzdem gab sie alles und gewann mit einer super Leistung die Europameisterschaft im Taekwondo Freestyle. Gecoacht wurde die amtierende Europameisterin neim Wettkampf von ADH-Disziplinchef Christoph Lehmann, da ihr heimischer Trainer, Dieter Dreßen, nicht mitreisen durfte.

„Wir sind sehr stolz darauf, eine so großartige Sportlerin im Schleidener Stadtgebiet zu haben“, lobte Bürgermeister Pfennings die Leistung von Jessica Rau, die sich anschließend im Goldenen Buch der Stadt Schleiden verewigte. Es sei toll zu sehen, dass der Taekwondo Club Schleiden e.V. immer wieder so starke Sportler hervor brächte.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.