Bürgerstiftung Schleiden verlängert Frist für Antragstellung


Die Corona-Krise hat sich auch erheblich auf die Geschäftstätigkeit der Bürgerstiftung Schleiden ausgewirkt. Von Mitte März bis zum 19. April (Stand bei Redaktionsschluss) durften aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens keine Mitgliederversammlungen und/oder Vorstandssitzungen von gemeinnützigen Vereinen oder Abstimmungsprozesse im Hinblick auf eine mögliche Antragstellung stattfinden.

Die Erfahrungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die meisten Anträge kurz vor Bewerbungsschluss eingehen, der seitens des Kuratoriums auf den 30. April eines jeden Jahres festgelegt wurde. Eine fristgerechte Antragstellung kann von vielen gemeinnützigen Vereine im Stadtgebiet in diesem Jahr somit nicht eingehalten werden.

In Abstimmung mit dem Geschäftsführer der Bürgerstiftung Schleiden, Marcel Wolter und den Kuratoriumsmitgliedern wurde der Bewerbungsschluss daher auf den 31. Juli 2020 verlängert. Damit erhalten alle Vereine die Gelegenheit, einen Förderantrag bei der Bürgerstiftung einzureichen, sobald sich die Gesundheitslage wieder entspannt hat, und der Vereinstätigkeit wieder nachgegangen  werden kann.

Die aktualisierten Bewerbungsformulare stehen auf der Website der Bürgerstiftung Schleiden zum Download zur Verfügung und können bis zum 31. Juli 2020 eingereicht werden. Der Geschäftsführer der Bürgerstiftung Schleiden, Marcel Wolter, steht im Rahmen der Antragstellung gerne beratend zur Verfügung. „Ich freue mich auf interessante Projektideen, die das gesellschaftliche Leben im Stadtgebiet Schleiden bereichern“, so Wolter.


Keine Ergebnisse gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.