Aktuelle Studie zu hocheffizienten Haushaltsgeräten


Das Büro Ö-quadrat in Freiburg hat in einer aktuellen Studie das Einsparpotenzial ermittelt, das sich bei einer strategischen Förderung besonders effizienter Haushaltsgeräte mittels Klimaprämie ergeben würde.

Demnach könnten bundesdeutsche Haushalte rund 5,1 Mrd. Kilowattstunden in den kommenden Jahren einsparen, wenn sie künftig statt durchschnittlicher Haushaltsgeräte nur noch Geräte der höchsten Effizienzklasse kaufen würden. Dies entspricht etwa 4 Prozent des Haushaltsstromverbrauchs im Jahr 2019.

Mit einer Klimaprämie von 50 bis 100 Euro pro Gerät sowie einer verständlicheren Ausweisung der Energiekosten auf dem Label ließe sich dieses Potenzial mobilisieren. 

Für die Studie wurde die aktuelle oe2-Datenbank mit insgesamt ca. 10.000 marktgängigen Haushaltsgeräten ausgewertet. Analysiert wurden Kühl-Gefrier-Kombinationen, Geschirrspüler und Wäschetrockner.
Die Analyse zeigt, dass es heute bereits viele besonders sparsame Geräte auf dem Markt gibt, die nicht teurer sind als vergleichbare Geräte mit nur durchschnittlichem Verbrauch. Dies widerlegt den weit verbreiteten Irrglauben, besonders sparsame Haushaltsgeräte seien zwangsläufig auch besonders teuer.
Haushalte können also allein durch die kluge Wahl beim Kauf hohe Energiekosteneinsparungen erzielen.

Großes Einsparpotenzial bei Wäschetrocknern

Besonders deutlich wird dies bei der Gerätegruppe Wäschetrockner. So verursachen Trockner auf Wärmepumpen-Basis je nach Effizienzstandard Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer (15 Jahre) in Höhe von 700 € bis 1.500 €.
Weil selbst die sparsamsten Geräte bereits für 400 € erhältlich sind ergeben sich hier Lebenszykluskosten (Anschaffungskosten plus Betriebskosten) von etwa 1.100 €.

Bei den weniger effizienten Kondensationstrocknern liegen die Lebenszykluskosten dagegen bei 2.400 € bis 3.300 €. Das ist zum Teil mehr als das Zehnfache des jeweiligen Kaufpreises.

Kaufpreise und Betriebskosten über 15 Jahre für marktgängige Wäschetrockner


Die Grafik zeigt für marktgängige Wäschetrockner die Kaufpreise und Betriebskosten über 15 Jahre. Die Geräte mit den niedrigsten Gesamtkosten (Lebenszykluskosten) liegen auf der grün hinterlegten Diagonalen-Schar
Die Grafik zeigt für marktgängige Wäschetrockner die Kaufpreise und Betriebskosten über 15 Jahre. Die Geräte mit den niedrigsten Gesamtkosten (Lebenszykluskosten) liegen auf der grün hinterlegten Diagonalen-Schar (Quelle: oe2.de).
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.