E-Mobilität für den Bauhof: Streetscooter ersetzt Dieselfahrzeug


Vielen ist der StreetScooter bereits ein Begriff. Schließlich setzt die Deutsche Post die Elektrofahrzeuge schon seit einigen Jahren bundesweit in der Brief- und Paketzustellung ein.

Auch der Bauhof der Stadt Schleiden setzt künftig auf die Vorteile des rein batterieelektrischen Nutzfahrzeuges. Allerdings in Kommunalausstattung als Pritschenfahrzeug mit Dreiseitenkipper und LED-Warnbalken.

Das von Teamleiter Rolf Jöbges jährlich in Abstimmung mit der Arbeitsgruppe Bauhof fortgeführte Fahrzeugkonzept sah für 2020 unter anderem den Ersatz des mit Dieselmotor betriebenen Piaggio-Pritschenfahrzeuges vor. Im Einsatzgebiet der Grünanlagen, Parke und Innenstadtbereiche, ohne schwere Lasten, hat eine vollelektrische Motorisierung seine Vorteile, so dass die Entscheidung auf das Fahrzeug des Herstellers StreetScooter in der Version Work, mit 40 kWh Motor und einer Reichweite von rd. 160 km fiel.

Die Anschaffung des fast 47.000 Euro teuren Fahrzeuges wird zu 40% vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie Nordrhein-Westfalen (MWIDE NRW) gefördert.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.