e-regio Geschäftsführer Christian Metze geht in den Ruhestand


„Ich danke Herrn Christian Metze für seine erfolgreiche Tätigkeit in den zurückliegenden dreizehn Jahren und wünsche ihm alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt.“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Uwe Friedl. „Christian Metze hat e-regio maßgeblich geprägt. Seit seinem Antritt als Geschäftsführer bei der damaligen Regionalgas Euskirchen hat sich das Unternehmen breiter aufgestellt und ist kontinuierlich gewachsen.“ Auf die Übernahme der Betriebsführung des Wasserversorgungsverbands Euskirchen-Swisttal (WES) 2014 folgten die Umfirmierung zu e-regio im Jahr 2016 und die Fusion mit der Energie Nordeifel (ene) im vergangenen Jahr. Unter Christian Metze hat sich das Unternehmen entscheidend weiterentwickelt. e-regio bietet heute nachhaltige Lösungen rund um Strom, Gas und Wasser an. Dabei setzt e-regio auf Erneuerbare Energien und ermöglicht Haushalten, Unternehmen und Kommunen mit innovativen Technologien und Produkten die Klimawende aktiv mitzugestalten. Das Portfolio umfasst zudem Dienstleistungen und Beratung zu Elektromobilität, Erdgasmobilität, Photovoltaik und individuellen Wärmelösungen. „Heute ist e-regio ein solider und zugleich innovativer Energiedienstleister. Ich bin überzeugt, dass Markus Böhm und Stefan Dott e-regio ebenso erfolgreich leiten werden wie Christian Metze.“, so Friedl weiter.

Christian Metze, Jahrgang 1957, ist ausgebildeter Diplom-Kaufmann und Diplom-Finanzwirt. Nach seiner Ausbildung bei der Finanzverwaltung NRW und dem anschließenden BWL-Studium in Köln begann er seine Tätigkeit in der Energiewirtschaft 1986 bei der rhenag Rheinische Energie AG in Köln. Nach einigen Jahren mit unterschiedlichen Tätigkeiten auf dem Gebiet der Gas- und Wasserwirtschaft und insbesondere Beratungsaufgaben im Beteiligungskreis der rhenag leitete Christian Metze als Prokurist das Beteiligungsgeschäft der rhenag. Parallel zur Tätigkeit bei rhenag war er von 1997 an 10 Jahre kaufmännischer Geschäftsführer der Gasversorgungsgesellschaft Rhein-Erft (GVG) in Hürth. Im Juli 2007 wechselte er nach Euskirchen und wurde alleiniger Geschäftsführer der damaligen Regionalgas Euskirchen, die heute als e-regio mit über 200.000 Kunden und 420 Mitarbeitern in allen Themenfeldern der Energie- und Wasserversorgung tätig ist.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.