Weitere Mund- und Nasenbedeckungen erfolgreich verteilt


Etwas geringer war der Andrang bei der zweiten Verteilaktion, bei der die Bürgerinnen und Bürger erneute die Möglichkeit hatten, einen der selbstgenähten Mund- und Nasenbedeckungen (MNA), zu Neudeutsch „Facies“, im Pauluskeller des Schleidener Rathauses kostenlos entgegenzunehmen. Insgesamt konnten am vergangenen Samstag 641 Masken übergeben werden, davon 400 Stück an das Deutsche Rote Kreuz.

Das Team versorgt nun auf eigenen Wunsch noch die Grundschulen der Stadt Schleiden mit Masken und stellt die Arbeit anschließend nach und nach ein. An der Aktion waren insgesamt 36 Helferinnen und Helfer beteiligt, die in rund 2.000 Stunden ehrenamtlichen Engagements über 8.000 Masken gefertigt haben.

„Dieses überragende ehrenamtliche Engagement hat dafür gesorgt, dass viele Bürgerinnen und Bürger – gerade als Mund- und Nasenbedeckungen kaum zu bekommen waren – mit MNAs versorgt werden konnten. Dafür danke ich allen Beteiligten aber auch allen anderen, die für Ihre Mitmenschen Masken genäht haben, von ganzen Herzen. Egal ob bei der Versorgung mit MNAs oder bei Einkaufs- und Nachbarschaftshilfen, es ist schön zu sehen, wie wir als Gesellschaft in dieser Krise zusammenhalten“, dankt Bürgermeister Ingo Pfennings allen an der Aktion beteiligten Akteuren.

Die Stadt Schleiden hat noch einen begrenzen Vorrat an MNAs. Wer noch eine Maske benötigt, kann sich - solange der Vorrat reicht - bei der Stadt Schleiden bei Frau Gunesch unter Telefon 02445 89-313 oder E-Mail natalie.gunesch@schleiden.de melden.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.