Eröffnung des Dorfgemeinschaftshauses in Wolfgarten


Seit der Vereinsgründung der Dorfgemeinschaft Wolfgarten e.V. im Jahre 1959 steht in der Vereinssatzung festgeschrieben: „Der Verein soll Träger eines Dorfgemeinschaftshauses werden“. Ein Vorhaben, dessen Umsetzung ziemlich genau 60 Jahre in Anspruch nehmen sollte.

Bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts war vermeintlich genug Kapital angespart um einen Bau in Angriff zu nehmen. So berichtet Peter Golbach, mit 93 Jahren heute das einzige noch lebende Gründungsmitglied der Dorfgemeinschaft Wolfgarten. Doch damals entschied man, das Geld in kurzfristige Projekte zu investieren. Sehr zum Gefallen der Beteiligten jedoch ohne nachhaltigen Blick in die Zukunft.

Folglich behalf man sich in Wolfgarten über Jahre hinweg mit einer ausgebauten Grillbude als Zentrum des Vereinslebens.

Im Verlauf der letzten 20 Jahren gab es die unterschiedlichsten Planungen diese Grillbude umzubauen, auszubauen oder vollständig zu ersetzen. Letztlich entschied man sich für einen vollständigen Neubau, woraufhin dann allerdings zunächst wieder lange gespart und gewirtschaftet werden musste.

Nach mehreren negativ beschiedenen Förderanträgen war 2018 endlich genug Geld beisammen um mit dem Bau zu beginnen. In unzähligen Arbeitsstunden der Dorfbevölkerung, sowie unterstützt von mehreren großzügigen privaten Spenden sowie dem Förderprogramm „Mitarbeiter für

Mitmenschen“ der Firma Innogy, konnte das neue Dorfgemeinschaftshaus Ende 2019 nahezu fertig gestellt werden.

Die feierliche Eröffnung war für das Frühjahr 2020 geplant und bereits angekündigt. Doch dann kam alles anders. CORONA! – und nichts passierte.

So neigt sich das Jahr 2020 bereits dem Ende entgegen und das Dorfgemeinschaftshaus in Wolfgarten ist bis dato nahezu ungenutzt.

Zerschneiden des goldenen Bandes (v.l.n.r.): Gerd Schmitt, Peter Golbach, Ingo Pfennings

Daher wurde durch den Vorstand unter der Regie des ersten Vorsitzenden Gerd Schmitt beschlossen, die in Wolfgarten stattfindende Sprechstunde des Bürgermeisters der Stadt Schleiden Ingo Pfennings am 24.09.2020 zum Anlass zu nehmen, das Gebäude zuvor offiziell zu eröffnen und seiner Bestimmung zu übergeben.

Peter Golbach war es als Gründungsmitglied eine Ehre, das von Ingo Pfennings und Gerd Schmitt gehaltenen goldene Band mit den Worten „Gott schütze alle die hier gehen ein und aus“ zu zerschneiden, und die Eröffnung somit auch formal zu besiegeln.

Großen Wert legen Gerd Schmitt sowie der gesamte anwesende Vorstand aber darauf, dass mit dieser Eröffnung keine Einweihung ersetzt ist! Sobald die Corona-Schutz-Verordnung es wieder zulässt wird die Einweihung gebührend gefeiert werden.

Ein Fest, auf das die Dorfgemeinschaft Wolfgarten e.V. dann über 60 Jahre warten musste.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.