Soforthilfen zur Finanzierung von Instandsetzungen der Unwetterschäden


Die NRW.BANK - Abteilung Öffentliche Kunden - informiert über zwei Förderprogramme zur Hilfe bei Unwetterschäden.
Diese Unterstützungsangebote richten sich an gewerbliche und auch private Antragsteller.

Aufgrund der schweren Unwetter in Nordrhein-Westfalen in den letzten Tagen sind an Gebäuden und in Unternehmen zahlreiche Sachschäden entstanden. Die NRW.BANK hat deshalb in Abstimmung mit dem Land NRW beschlossen, die beiden Programme NRW.BANK.Universalkredit und NRW.BANK.Gebäudesanierung ab sofort und befristet bis zum 31.12.2021 für diese Zwecke stark zu subventionieren um damit einem großen Kreis der Geschädigten der Unwetter günstige Finanzierungsmittel zur Verfügung zu stellen.

NRW.BANK.Universalkredit (gewerbliche Antragsteller)

Mit dem NRW.BANK Universalkredit können gewerbliche Antragsteller zum Beispiel
Ersatzinvestitionen für durch Unwetter beschädigte Maschinen oder Kosten für Aufräum- oder
Reinigungsarbeiten finanzieren. Der Höchstbetrag liegt in der Regel bei 2 Mio. EUR. Es werden hierfür ausschließlich die Laufzeitvarianten bis 10 Jahre angeboten und dies zu einem EKN-Zins ab 0,01 % in der Preisklasse A. Ab einem Betrag von 25.000 EUR kann optional eine Haftungsfreistellung von 50% beantragt werden.
Bitte geben Sie im Antrag beim Verwendungszweck unbedingt an, dass es sich um aktuelle
Hochwasserschäden handelt.

NRW.BANK.Gebäudesanierung (private Antragsteller)

Mit dem Programm NRW.BANK.Gebäudesanierung können Privatpersonen die
Instandsetzung von unwetterbedingten Schäden und hochwasserbedingte Aufräum- und
Reinigungsarbeiten an selbstgenutzten Wohnimmobilien sowie an deren Heizungsanlagen
und Sanitärinstallationen finanzieren. In allen Laufzeitvarianten beträgt der EKN-Zins 0,01 %.
Bei dem Programm ist ausschließlich der Verwendungszweck „Bauliche Maßnahmen zum Hochwasserschutz“. Eine Nennung mehrerer Verwendungszwecke ist nicht erforderlich.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage der NRW.BANK. Die Antragstellung erfolgt über die Hausbank des Antragstellers.

Gerne können Sie diese Informationen an durch das Unwetter Geschädigte weitergeben.

Link zur Homepage der NRW.BANK