Freizeitlinien starten am Sonntag in die Nationalparkregion Eifel


Das Titelblatt des neuen Flyers "Natur erfahren mit Bus und Bahn".

Der Sommerfahrplan der Freizeitlinien in den Nationalpark Eifel startet diesen Sonntag, den 13. Juni 2021. Somit können vom 13. Juni bis zum 24. Oktober dann die Sommerfahrten der Linie 63/SB63 und 231 und die Fahrten der Linie 815 genutzt werden.

Auch die Gäste des Nationalparks Eifel profitieren von den Neuerungen und es lohnt sich, das Auto stehen zu lassen: Der Barrierefreie Naturerlebnisraum Wilder Kermeter ist jetzt noch leichter mit der offiziellen Linie 231 der Rurtalbus zu erkunden. Die Linie 231 fährt in den Sommermonaten, insbesondere an Samstagen und Sonntagen, zwischen Heimbach und Gemünd in beide Fahrtrichtungen. Darüber hinaus finden mit der gleichen Linie weitere Fahrten, unter anderem zur Haltestelle Urfttalsperre/Haftenbach direkt am Urftsee und zum Kloster Mariawald statt.

Auch die RVK-Linie 815 zwischen Gemünd und Monschau nimmt ab dem 13. Juni den Verkehr wieder auf. Die sogenannte „Wald-Linie“ ist mit einem Fahrradanhänger ausgestattet und bietet an Sonn- und Feiertagen Ausstiegspunkte zu attraktiven Fahrradrouten in Wahlerscheid und Monschau.

Die ASEAG-Linie 63/SB63 fährt von Aachen bis nach Simmerath als Linie 63 und wird dann fortgeführt als Linie SB63 über Einruhr nach Vogelsang. Die Fahrten, die im Fahrplan mit einem Fahrradsymbol dargestellt werden, werden durch den Fahrradbus Eifel bedient. Diese Fahrten werden mit einem Fahrradanhänger für bis zu 20 Fahrräder durchgeführt. Eine Anmeldung für die Fahrradmitnahme ist nicht erforderlich, wird aber empfohlen. Reservierungen sind unter fahrradbus-aachen@deutschebahn.com möglich.

Die kostenlose Broschüre „Natur erfahren – mit Bus & Bahn unterwegs im und um den Nationalpark Eifel“ ist ab sofort erhältlich. Eine große Übersichtskarte stellt alle Bus- und Bahnlinien in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel dar und dient den ortsunkundigen Gästen zur Orientierung. Hinweise zur Fahrradmitnahme in Bus und Bahn, zu Fahrradbussen, sowie Tickets, Preisen, Fahrplänen und Verbindungsauskünfte sind ebenfalls abgedruckt. Auf der Rückseite finden sich zahlreiche Tipps für Ausflüge, Wanderungen und Radtouren inklusive Informationen zur An- und Abreise mit dem ÖPNV.

Als ergänzende Information empfiehlt der Kreis Euskirchen die Mini-Fahrpläne für die Verbindungen: „Kall – Gemünd – Vogelsang – Einruhr – Aachen“ und

„Gemünd – Urfttalsperre – Wilder Kermeter – Heimbach“. In diesen Fahrplänen sind die wichtigsten Fahrverbindungen der verschiedenen Buslinien auf den genannten Relationen auf einen Blick dargestellt. Zudem sind die Anreise- und Anschlussverbindungen angegeben.

Sowohl die Mini-Fahrpläne, als auch die Broschüre sind in den Tourist-Informationen in der Nationalpark-Region und darüber hinaus erhältlich.

Weitere Informationen

Weiterführende Links

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.