Zwei neue Führungsspecials ab Juni in Vogelsang IP


Ab Sonntag, den 6. Juni, bietet Vogelsang IP gleich zwei neue Führungsformate. Zum Hintergrund: Der Internationale Platz von Vogelsang entwickelt sich seit 2006 zu einem Ort, der für friedliches Miteinander, Toleranz und Vielfalt steht. Ursprünglich als Bühne zur Selbstdarstellung des NS-Regimes gebaut, ist Vogelsang IP heute ein vielfältiger Ausstellungs-, Natur- und Bildungsort mitten im Nationalpark Eifel. In mehr als 15 Jahren haben sich viele neue Institutionen, Einrichtungen und Initiativen angesiedelt, die zur Konversion des Standorts beigetragen und ihm ein ganz neues Gesicht gegeben haben. Der Internationale Platz verfügt heute über eine große Werte- und Angebotsvielfalt, die die beiden Kernthemen des Standorts „Geschichte“ und „Natur“ ergänzt und komplettiert. Die Astronomiewerkstatt „Sterne ohne Grenzen“, die Rotkreuz-Akademie oder die Seelsorge im Nationalpark Eifel und Vogelsang sind nur einige Beispiele für die unterschiedlichen Akteure vor Ort, die die Vision eines Internationalen Platzes erfüllen. Gerade die Unterschiedlichkeit der Einrichtungen vom Friedenspfad, über das Naturschutz-Bildungshaus bis hin zum zukünftigen Opelmuseum machen das Besondere und die Attraktivität von Vogelsang IP aus. Und die Entwicklung geht weiter, denn es entstehen in den kommenden Jahren weitere Museen sowie ein Hotel.

Jeden ersten Sonntag im Monat, beginnend am 6. Juni, stellen wir im Rahmen der Standortpartnerführung „Vogelsang for future“ ab 14:00 Uhr die Entwicklungen und Angebote der aktuellen und zukünftigen Partner vor Ort vor. Dauer: 90 Minuten, Preis 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro.

Das zweite Sonntagsspecial thematisiert die vier sog. Hunderschaftshäuser, die in den Jahren 1936/1937 gebaut wurden und zunächst als Unterkunftsmöglichkeit mit Schlafsälen, Wasch- und Gemeinschaftsräumen dienten. In den 1940er beinhalteten sie zeitweilig die Adolf-Hitler-Schulen und in der Zeit als „Camp Vogelsang“ wurden die Gebäude durchgängig bis zum Jahr 2005 zur Unterbringung von Soldaten genutzt. Seit 2006 stehen die Gebäude leer und werden zukünftig zu einem Hotel umgebaut.

Jeden zweiten Sonntag im Monat, beginnend am 13. Juni, öffnen wir im Rahmen eines geführten, nicht barrierefreien Rundgangs ab 14:00 Uhr die Türen der Hundertschaftshäuser. Dauer: 90 Minuten, Preis 9,50 Euro, ermäßigt 7,50 Euro.

Für beide Führungen empfiehlt sich eine Anmeldung unter Telefon 02444 91579 - oder per E-Mail an
info@vogelsang-ip.de. Beide Formate sind zudem individuell für Gruppen buchbar.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.