"Wir machen Zirkus"


Manch einer mag sich gefragt haben, warum es in der Woche vom 20. - 25. September auf dem Gelände der Grundschule Schleiden so leise war. Das hat einen ganz einfachen Grund: Die ganze Grundschule hat die Woche auf dem Gelände der Vogelsang IP verbracht, um dort mit dem Zirkus Jonny Casselly eine komplette Zirkusshow einzuüben.

Eigentlich war alles ganz anders geplant… Der Zirkus war schon lange gebucht und sollte mitten in der Stadt Schleiden seine Zelte aufschlagen. Doch dann kam der 14. Juli und mit ihm das verheerende Hochwasser, welches die Stadt Schleiden und auch den Keller und das Erdgeschoss des Schulzentrums stark in Mitleidenschaft zog und ein Aufbauen des Zirkuszeltes in der Stadt unmöglich machte. Also musste ein neuer Plan her -  denn das Erlebnis, einmal ein Star in der Manege zu sein, sollte den Kindern nach der schrecklichen Flutnacht und in der Coronazeit unbedingt ermöglicht werden.

Dank der Unterstützung der Vogelsang IP, Bürgermeister Ingo Pfennings, der Bürgerstiftung Schleiden, des Fördervereins der KGS und zahlreicher eifriger Helfer und großzügiger Spender gelang es tatsächlich, das gesamte Projekt auf das Gelände der Vogelsang IP zu verlegen. Dafür bedankt sich die KGS Schleiden von ganzem Herzen bei allen Unterstützern!

Gestartet wurde am Montag mit Probevorstellungen des Zirkus, bei welchen die Kinder sich anschauen konnten, welche Aktivitäten ihnen in der Woche angeboten wurden. In den anschließenden Workshops konnten die Kinder schon einmal ihre Fähigkeiten testen. Da gab es ganz schön viel zu entdecken: Clowns, Fakire, Feuerspucker, Seiltänzer, Trampolinspringer, Trapezkünstler, Seiltänzer, Bodenakrobaten und Tierdompteure.

Dienstags wurden die Kinder dann in Gruppen eingeteilt und sofort danach begannen die Proben. Mit Feuereifer und strahlenden Augen gingen die Kinder und ihre Trainer*innen ans Werk und schon nach den ersten beiden Stunden gelangen die ersten Kunststücke. Mittwochs und donnerstags wurde fleißig weiter geübt, Kostüme anprobiert und Abläufe geprobt. Besonders bei den Kolleg*innen der KGS Schleiden gab es oft große Augen darüber, welche versteckten Fähigkeiten da zum Vorschein kamen.

Nach der Generalprobe am Freitagvormittag konnten am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag die Aufführungen starten. Da war die Aufregung natürlich bei allen Beteiligten riesengroß. Zum Glück verfügen die Mitglieder der Familie Casselly über jahrelange Erfahrung als Artisten und konnten  die Kinder wunderbar auf ihre Auftritte vorbereiten. Nachdem alle Kostüme saßen, das Make-up perfekt war und die letzten Absprachen getroffen waren, begann der große Einmarsch ins Zelt, in dem die Angehörigen der Kinder schon gespannt auf ihren Plätzen saßen.

Die Schüler*innen verzauberten in der rund zwei Stunden dauernden Show alle Anwesenden mit ihrer Zirkusmagie.

Die Bodenakrobaten, Jongleure und Trampolinspringer zeigten ihre akrobatischen Fähigkeiten, die Seiltänzer beeindruckten mit ihrem Gleichgewicht, Fakire und Feuerkünstler brachten das Zelt zum Glühen. Wilde Indianer bändigten ihre Pferde, lustige Clowns brachten das Publikum zum Lachen und hoch in der Luft am Trapez zeigten die Kinder waghalsige Kunststücke. Dabei wurden sie immer von den Trainer*innen der Familie Jonny Casselly begleitet, die Hilfestellung gaben, beruhigten, anfeuerten und dabei den Kindern komplett das Rampenlicht überließen.

Nach der Show waren sich alle einig: „Das war sensationell!“

Bildergalerie

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.