„Wildnis(t)räume“ statt Klassenräume


Spielerisch das Wesen der Wildnis begreifen: Gemeinsam mit dem Ranger können die Kinder auf Entdeckungsreise durch die spannende Ausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel gehen. Farbenprächtige Installationen, interaktive Spiele und Tastmodelle, Hörspiele und Filme bieten ein Erkunden mit allen Sinnen. Da gibt es nicht nur viel zu sehen, es können auch Präparate, wie das eines ausgewachsenen Hirsches gestreichelt und das Fell des Bibers berührt werden. Alle Schulklassen die bis Ende des Jahres noch einen Ausflug in die interaktive Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ in Vogelsang ip inmitten des Nationalparks planen, erhalten vom Kreis Euskirchen, den Heimat-Touren NRW und vom Förderverein Nationalpark Eifel noch eine finanzielle Unterstützung.

Das Nationalpark-Zentrum Eifel bietet auf den Lehrplan bezogene Programme für die 1. bis 8. Klasse, aber auch für höhere und integrative Klassen. Diese beinhalten neben einer Ausstellungsführung auch Naturerlebnisspiele, eine Ausstellungsrallye, Kreativaufgaben oder eine Wanderung in die Umgebung. Um eine gute Betreuung zu gewährleisten sollte die Gruppengröße 15 bis maximal 20 Personen nicht überschreiten.

Wenn der Klassenbesuch bis Ende des Jahres stattfindet, können die folgenden Fördermöglichkeiten beantragt werden:

Förderverein Nationalpark Eifel e.V:
Bei Teilnahme an einem Programm der „Wildnis(t)räume“ kann die Hälfte der Fahrtkosten bis zu einem maximalen Betrag von 150 Euro pro Fahrt und Gruppe erstattet werden - solange der Etat 2021 noch reicht. Weitere Informationen und Antragzusendung telefonisch beim Nationalpark-Zentrum Eifel unter: 02444 / 91574-0.

Kreis Euskirchen:
Pro Kalenderjahr kann jede Schule aus dem Kreis Euskirchen einen Zuschuss erhalten. Es werden bis zu maximal 10 Euro pro Kind/Jugendlichem/Begleitperson bezuschusst. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Kreises Euskirchen unter dem Stichwort „Außerschulische Lernorte“

Heimat-Touren NRW:
Die Heimat-Touren übernehmen die Fahrtkosten, dazu kann das Formular ganz einfach ausgefüllt werden. Alle Informationen stehen unter www.nrw-stiftung.de/entdecken/heimat-touren-nrw

Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Bei weiteren Fragen zum Umfang und den Kosten der Programme melden Sie sich gerne beim Nationalpark-Zentrum Eifel unter 02444-915740 oder unter info@nationalparkzentrum-eifel.de

Hintergrund

Zum Infektionsschutz ist innerhalb der Ausstellung das Tragen von geeigneten Masken und Händedesinfektion notwendig. Für die Teilnahme gilt die 3-G-Regel, das heißt geimpft, genesen oder getestet.

Weitere Informationen

Weiterführende Links

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.