Wald, Wasser und Wildnistage


Die Natur ist vielfältig – das erleben die Schleidener Realschüler:innen nicht nur in ihrer unmittelbaren Umgebung, sondern auch an ihren ‚Wald-, Wasser- und Wildnistagen“ hautnah mit. Vielfältige Projekte stehen für die Fünft- und Sechstklässler:innen an diesen Tagen auf dem Programm und vertiefen das Verständnis für die Natur und die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten mit und von der ihr zu leben.  Einige wenige Beispiele aus den vielfältigen Erlebnissen vermitteln die unterschiedlichen Ansätze, mit denen die Elemente Wald, Wasser und Wildnis erfahren werden.

Bei der „Wildnis-Küche“ werden mit frischen Zutaten und einfachen Rezepten leckere Gerichte gezaubert, die die Schüler:innen  auch zu Hause einfach nachmachen können – im besten Fall mit tollen Kräutern! Gemeinsam wurden also zunächst einige Kräuter (Bärlauch, Thymian, Basilikum, Minze, Petersilie) begutachtet (Geruchs- und Geschmacksprobe) und anschließend verarbeitet. Jede Kleingruppe backte zudem selbst ein Brot und dazu gab es verschiedene Aufstriche, die mit den Kräutern hergestellt wurden.

Auf eine etwas andere Art war die Gruppe kreativ, die mit Naturmaterialien bastelte. Die unterschiedlichsten Dinge aus der Natur lassen sich rund um die Schule finden und gemeinsam kreativ verarbeiten – seien es Steine, unterschiedliche Hölzer und Gräser oder aber Vogelfedern. Da die Schule mitten im Grünen liegt, konnten die Schüler:innen schnell fündig werden und ihre Kreativität spielen lassen.

Beim Thema Wasser lag natürlich auch das Erlebnis eines Schwimmtags in Vogelsang nahe – so manch einer konnte beim Sprung ins kühle Nass seine Schwimmfähigkeiten auffrischen und erleben, wie wohltuend das Schwimmen im historischen Bad ist. Die Greifvogelstation und das Wildfreigehege in Hellenthal sind immer ein Erlebnis und bei den Schüler:innen überaus beliebt – hier können die Wildtiere, die in unserer Nachbarschaft leben, von Nahem beobachtet – manchmal auch gefüttert oder aber sogar gestreichelt werden.

Bei aller Unterschiedlichkeit der Projekte stand die Bedeutung der Natur und das Verständnis für ihre Einzigartigkeit im Mittelpunkt. Auch in unmittelbarer Umgebung gibt es Schützenswertes, das gefühlt, geschmeckt oder erlebt werden kann – dafür müssen die Kinder und Jugendlichen in der Eifel einfach nur in ihrer unmittelbaren Umgebung genau hinschauen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.