Emden (Nordsee), Worriken (Belgien), Diez (Rheinland-Pfalz)


In diesem Schuljahr wählten die drei 6. Klassen der Städtischen Realschule Schleiden ganz unterschiedliche Klassenfahrtsziele aus. Von der Nordsee über Belgien und das mittelalterliche Städtchen Diez war alles dabei. Allen gemeinsam war der große Spaß, den die Kinder und Lehrer:innen hatten.

Für die Klasse 6a ging es nach Emden, wo eine Stadtführung, Fahrradtouren, Wattwanderung und natürlich das Meer auf die Jungen und Mädchen warteten. Highlight der Fahrt war der Besuch der Sehhundaufzuchtstation in Norddeich, wo die Sechstklässler:innen alles über Seehunde und deren Aufzucht erfuhren – bei der Seehundfütterung durften die Schüler:innen natürlich nicht fehlen.

Unter dem Motto „You can do more than you think” stand die Fahrt der Klasse 6b ins Sportdorf Worriken in Belgien. Die einzelnen Gruppen übernachteten in großen Bungalows und auf dem Programm standen vielfältige Sportevents. Insgesamt hatten die Schüler:innen zwei große Sporteinheiten an einem Tag. Dadurch haben sie 11 verschiedene Sportarten ausprobiert, zu denen sowohl neue als auch unbekannte Disziplinen wie Bogenschießen, Klettern (draußen & drinnen), Kinball, Badminton oder Tschoukball gehörten. Nicht nur das Training der Muskeln war dabei gefragt, sondern auch der Einsatz des Gehirns. Mit einem Orientierungslauf und dem Mapiko wurde das räumliche Denken gefördert. Dass das Wetter nicht immer so ganz mitspielte, war nebensächlich, beim Klettern im Hochseilgarten, an der Kletterwand und auf dem Trampolin spielte das Motto, nach dem man über sich selbst hinauswachsen kann, eine viel größere Rolle.

Wenn das Ziel einer Klassenfahrt – der Klasse 6c - ein altes mittelalterliches Städtchen namens Diez und die Jugendherberge ein altes Grafenschloss ist, dann dürfen spannende Gruselgeschichten natürlich nicht fehlen – hierfür sorgte Klassen- und Deutschlehrer Gregor Simons. Aber alles der Reihe nach. Als die Klasse 6c mit ihren beiden Lehrpersonen im Schloss eintrafen, waren nicht wenige überrascht von den geräumigen Zimmern und dem fantastischen Blick über die Stadt und die Lahn. Schnell ging es daran, auf einer Stadtrallye die Stadt zu erkunden, bei der den Siegern ein Blütenkranz überreicht wurde. Der nächste Tag stand dann ganz im Sinne des Teambuildings. Mit unterschiedlichen Materialien wurden gemeinschaftlich zwei Flöße gebaut, mit denen die Schüler:innen sogar auf der Lahn paddeln konnten. Nur die Strömung hatte es in sich. Anschließend ging es dann auf Schatzsuche. Mit einer Schatzkarte und den entsprechenden Koordinaten fanden die Schüler:innen den Schatz am Grafenschloss – eine Kiste mit glänzenden Edelsteinen!

Drei Ziele, drei Klassen, drei unvergessliche Erlebnisse. Die Gemeinsamkeit: Alle hatten viel Spaß und die Klassen konnten zu Teams zusammenwachsen – eine wichtige Voraussetzung für die nächsten Jahre an der Städtischen Realschule Schleiden. 

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.