39 Gastgeber und Counterkräfte der Tourist-Informationen testen Busverbindungen in den Wilden Kermeter


Zahlreiche Kombinationsmöglichketen mit Nutzung des ÖPNV-Angebotes warten auf Wandernde, die es in den Kermeter, das Wilde Herz des Nationalparks Eifel zieht. Kurz vor Saisonbeginn sind 39 Unterkunfts- und Gastbetriebe sowie die Counterkräfte der wichtigsten Anlaufstellen in der Nationalparkregion einer gemeinsamen Einladung der Tourismuswerkstatt Eifel, der Nationalparkverwaltung Eifel, der Tourismusorganisationen in der Erlebnisregion und des Kreises Euskirchen gefolgt, um sich hautnah über die Wanderangebote zu informieren, die mit den touristischen Buslinien unternommen und kombiniert werden können.

Den Tourismusverantwortlichen ist eine klimafreundliche Anreise in das Schutzgebiet und eine nachhaltige Mobilität vor Ort wichtig. Der Kermeter ist das bewaldete Kernstück des Nationalparks Eifel und mit dem „Barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter“ und dem 1,5 Kilometer langen Naturerkundungspfad „Der Wilde Weg“ an Wochenenden und Feiertagen sehr gut besucht. Die zur Verfügung stehenden Parkplätze sind dann oftmals belegt. Eine entspannte und klimafreundliche Anreise ist mit den Buslinien 814 („Kermeter Shuttle“), 231 und dem „Mäxchen“ hervorragend möglich.

So erlebten die interessierten Gastbetriebe eine exemplarische Tour, wie sie Gäste erleben können. Von Gemünd aus ging es mit dem Kermeter Shuttle und aus der nördlichen Richtung von Heimbach aus mit der Linie 231 zum Parkplatz Kermeter auf eine geführte Wanderung über den barrierefreien Naturerkundungspfad „Der Wilde Weg“. Nach einer Wanderung durch die immer wilder werdenden Wälder hinab zur Urftstaumauer, gab es in der dortigen Restauration eine Informationsrunde zu den touristischen Freizeitlinien in der gesamten Erlebnisregion sowie den mit Bussen gut kombinierbaren Wandermöglichkeiten. Ebenso erfuhren die Teilnehmenden alles rund um die Gäste Card der Erlebnisregion Nationalpark Eifel, die den Übernachtungsgästen eine kostenlose Mobilität vor Ort während ihres Urlaubaufenthaltes ermöglicht. Danach ging es mit dem Kermeter Shuttle (Linie 814) wieder zum Parkplatz Wilder Kermeter und zurück nach Gemünd und Heimbach.

Weitere Informationen:
www.tourismuswerkstatt-eifel.de und Die Nordeifel - Service "GästeCard" (nordeifel-tourismus.de)

Weitere Informationen

Weiterführende Links

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.