Fragebogen zur Unterbringung

Fragebogen zur Unterbringung und zur Versorgung im Schleidener Tal infolge der Flutwasserkatastrophe am 14./15. Juli 2021 

Bei der Flutwasserkatastrophe in der Nacht zum 15. Juli 2021 wurden zahlreiche Häuser durch das Hochwasser zerstört.

Sofern Sie und Ihr Haushalt von der Flutwasserkatastrophe betroffen sind, bitten wir Sie, die nachfolgenden Fragen zu beantworten. Damit helfen Sie uns, die aktuelle Situation zu bewerten. Denn nur so können wir einschätzen, ob die Katastrophe zu einer Obdachlosigkeit geführt hat, oder ggf. in der nächsten Zeit führen wird, oder ob anderweitige Hilfestellungen durch die Stadt Schleiden erforderlich sind.

Ihre Daten werden selbstverständlich verraulich behandelt und nur zur Bewertung der aktuellen Situation ausgewertet.

Fragebogen

1. Wo liegt Ihr von der Flutwasserkatastrophe betroffenes Haus/Ihre betroffene Wohnung?


2. Wohnen Sie derzeit in dem o.g. Wohnobjekt?


2.1 Falls nein, wie lautet Ihre aktuelle Adresse?


2.2. Falls nein, beabsichtigen Sie, wieder in Ihr betroffenes Wohnobjekt zurückzuziehen?


3. Wie können wir Sie erreichen?



4. Wie viele Angehörige hat Ihr Haushalt?


5. Wie viele pflegebedürftige Personen gehören Ihrem Haushalt an?


6. Verfügen Sie im betroffenen Wohnobjekt über Strom?


7. Verfügen Sie im betroffenen Wohnobjekt über eine funktionsfähige Heizung?


8. Verfügen Sie im betroffenen Wohnobjekt über eine funktionsfähige Warmwasserversorgung?


9. Verfügen Sie im betroffenen Wohnobjekt über eine funktionsfähige Toilettenanlage?



10. Verfügen Sie im betroffenen Wohnobjekt über eine Kochmöglichkeit (Küche, Behelfsküche, Kochplatten)?


11. Gab oder gibt es statische Bedenken bezogen auf das betroffene Wohnobjekt?



12. Haben Sie bis zum 30.04.2022 eine Bleibe bzw. eine Wohnmöglichkeit?

Mit Stern * gekennzeichnete Felder sind obligatorisch.