figurentheater spielbar: Kasper und der unerwünschte Hausga(i)st


Die Handwerker sind im Schloss und bauen den Dachboden aus. Für das Schlossgespenst heißt dies das Ende des netten Spukens in den alten Gemäuern. Kurzerhand quartiert es sich im Kasperhaus ein, aber Kasper geht sein Hausgeist auf den Geist, denn das eigentlich sympathische Gespenst steht auf lautstarke Gespensterpartys und sorgt so für Unfrieden im Kasperhaus.

Die Vorstellung ist für Jung und Alt ab drei Jahren geeignet. www.figurentheater-spielbar.de

Informationen zur Veranstaltung