Hörr Edelstahl
Betriebsgelände von Hörr Edelstahl in Dreiborn


Aus der Garage zum Global Player – eine ganz besondere Geschichte

Im Rahmen der Unternehmensbesuche von Bürgermeister Meister und Wirtschaftsförderin Renn stand auch ein Termin im jüngst umgesiedelten Betrieb von Sascha Hörr in Dreiborn an. Neben der Besichtigung des Firmengeländes, des neu strukturierten ehemaligen Gebäudes der Firma Hirsch, beeindruckte insbesondere die digitalisierte Unternehmensstruktur die bei-den Besucher.

Die Firmengeschichte erinnert an eine der häufig zitierten amerikanischen Erfolgsgeschichten. Hörr Edelstahl vertreibt Edelstahlprodukte vorwiegend online und beschäftigt derzeit mehr als 40 Mitarbeiter. Im Unternehmenssitz im Ortsteil Dreiborn werden Kunden aber auch gerne zur persönlichen Beratung empfangen. Hörr ist spezialisiert auf den Verkauf von Edelstahlprodukten in verschiedenen Formen vom Kfz-Auspuffrohr über das personalisierte Geländer hin zu unterschiedlichsten Beiprodukten wie Schweißdraht oder einer Wasserzapfstelle für den Außenbereich. Insgesamt werden 6.000 Artikel angeboten.

Sascha und Sabine Hörr
Sascha und Sabine Hörr

Sascha und Sabine Hörr funktionieren als Team: Beide sind Anlagen- und Rohrleitungsbauer, sie hat auch eine kaufmännische Ausbildung. Heute gilt Arbeitsteilung im Unternehmen, Sabine Hörr ist die Technische, Sascha Hörr die Kaufmännische  Leitung  von „Hörr – Rund um Edelstahl“. Sabine Hörr stellt uns ihren ganz persönlichen Werdegang als Partner und Unternehmensgründer vor.

Was haben Sie vor Ihrer heutigen Rolle im Familienunternehmen beruflich gemacht?

Sascha und ich waren als Anlagen- und Rohrleitungsbauer auf Montage im europäischen und außereuropäischen Ausland unterwegs. 2002 kamen wir zurück von einem Jahr im afrikanischen Sudan als wir einen Werksvertrag mit Coca Cola schlossen.

Und hier begann alles?

Ja, 2002 begann Sascha damals in unserer Garage mit dem Verkauf von Restrohren über ebay. Parallel zur Entwicklung seiner Idee waren wir weiter auf Montage. Später haben wir uns auf einem Bauernhof einen Traktorunterstand angemietet und für unsere Zwecke umgebaut, dieser bot mehr Platz für die Lagerung von Restrohren und Neuware. 2004 ändert sich unser Bedarf dann zügig und wir zogen in die Hallen im Gewerbegebiet Herhahn ein.

Und dann ging alles ganz schnell. Genau! Während ich also weiter auf Montage war und Sascha mich hierbei oftmals unterstützte, wurde der Online Shop langsam erfolgreich. Wir brauchten zwei  Jahre um den break-even zu erreichen und der Shop also eigenständig funktionierte. Wir nahmen immer weniger Aufträge als Anlagen- und Rohrleitungsbauer an, zunächst nur Sascha und dann auch schrittweise ich selbst, bis wir 2015 unsere Kooperation mit Coca Cola beendeten und uns beide ganz auf unser Unternehmen konzentrierten. Am 02.01.2018 haben wir die Arbeit hier im ehemaligen Hirsch-Bau aufgenommen, nachdem das Unternehmenswachstum eine Umsiedlung von Herhahn erforderte und wir hier in Dreiborn unseren Standort gefunden hatten.

Was denken Sie macht den Erfolg aus?

Nun zunächst haben wir eine ganz klare Kundenorientierung. Wir haben für den Privatkunden die Möglichkeit geschaffen, Edelstahlrohre in  seinen  Wunschmaßen zu beschaffen. Diese Möglichkeit gab es nicht oder nur kaum. Somit kann ein jeder sich ein personalisiertes Edelstahl-Geländer kaufen. Sicher kommt hinzu, dass wir sehr hohen Wert auf Qualität und Kundenzufriedenheit legen. Aus Sicht eines Unternehmerteams jedoch möchte ich sagen, dass wir Mitarbeiter der ersten Stunde haben, die mit uns diesen Weg beschritten haben und schon vor vielen Jahren an Saschas Idee des Onlinevertriebs an Privatkunden geglaubt haben. Die wahren „heroes“ sind die Menschen bei Hörr.

Das Team von Hörr Edelstahl
Das Team der Firma Hörr Edelstahl


Was würden Sie jungen Startuppern mit auf den Weg geben oder wo sehen Sie die Hemmnisse für Unternehmensgründungen?

Ich glaube es gibt kein Patentrezept, keinen Business Plan, der den Weg weist. Selbstständigkeit bedeutet viel Arbeit, Mut und den Biss durchzuhalten – und das gelingt am besten in einem Team. So wie mein Mann und ich eines sind. Wir haben an diese Idee geglaubt und zur Realisierung galt es bei uns den Spagat zwischen Montageeinsatz und Entwicklung der Idee hinzulegen. Ich erinnere mich an krankheitsbedingte Ausfälle, die aufgefangen werden mussten, dies bedeutete für meinen Mann tagsüber Montageeinsatz und nachts Onlinegeschäft – 8 Stunden-Tage sind natürlich nicht drin. Sich aufeinander verlassen – so war und ist auch heute unser Weg. Sicher ist es wichtig für Existenzgründer ausreichend  informiert zu sein, Fördertöpfe in Anspruch nehmen zu können und auch gute Mentoren zu haben.

Das heißt Sie stehen für einen ehrenamtlichen Mentorenpool, den ich im Begriff bin aufzubauen, zur Verfügung?

Ganz sicher können Sie auf mich zählen. Ich engagiere mich gerne für junge Menschen - Exis- tenzgründer oder auch junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben. So haben wir eine Ko- operation mit den Nordeifel-Werkstätten und versuchen hier immer wieder Chancen für den Eintritt in den Arbeitsmarkt zu eröffnen.

Vielen Dank für den interessanten Einblick in die unternehmerische und auch persönliche Entwicklung hin zu einem der Leistungsträger in unserer Stadt.

Info

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.

Anschrift des Unternehmens

Sascha Hörr Edelstahlhandel e.K.
Inhaber Sascha Hörr
Dreiborn, Holter 18
53937 Schleiden
Telefon 02485 95570-0
Fax 02485 95570-90
info@va24.de
www.hoerr-edelstahl.de

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.