Hotel Eifelkern


Aufgrund des veränderten Buchungsaufkommens durch die Pandemie hat das seit 1992 verantwortliche Pächter-Ehepaar Klaus & Susanne Müller sein Zielgruppen-Management für das Hotel Eifelkern weitgehend geändert, um eine Neupositionierung der Hotel-Marke Eifelkern am Markt zu platzieren.

In verschiedenen Strategie-Workshops mit einem renommierten und auf Hotel-Marketing spezialisierten Unternehmen wurden die künftigen Ziel- und Stilgruppensegmente festgelegt und im Detail formuliert. Dabei bildet der Nationalpark Eifel die zentrale Säule des Hotelkonzeptes als Vollhotel, insbesondere im Hinblick auf das veränderte Reiseverhalten und die starke Tendenz zur Naherholung.

Künftig werden neben Tagungen und Seminaren (15 Tagungsräume, 109 Hotelzimmer), verstärkt Wanderer, Radfahrer, Mountainbiker und Motorradfahrer sowie der Bus-Tourismus in enger Zusammenarbeit mit der Nordeifel Touristik angesprochen.

Hierfür wurden in Zeiten der Pandemie zahlreiche für diese Zielgruppe wichtige Voraussetzungen geschaffen: es gibt eine Waschküche mit Trockenraum für nass gewordene Biker-Kleidung, einen abschließbaren Fahrradkeller für Einzelgäste sowie eine große Fahrrad- und Motorradgarage für größere Gruppen mit 18 Stromanschlüssen für das Aufladen der E-Bike-Akkus.

Auch wurde eine sogenannte Wanderstation im Außenbereich installiert, die Übersichtskarten und Informationsmaterial für Wanderungen und Ausflüge bereithält.

Der Markenauftritt des Hotels wurde ebenfalls angepasst: mit neuem Web-Auftritt, neuem Logo und Corporate Design wurde die Präsenz im Internet und in der Außendarstellung des Hotels komplett erneuert.

Auch weist das Ehepaar Müller darauf hin, dass Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil des Hotelkonzeptes ist, so sind z.B. zwei Blockheizkraftwerke an die Heizungsanlagen angeschlossen, Lichtverschmutzung wird durch Bewegungsmelder und LED’s im gesamten Haus vermieden. Auf Einweg-Produkte in der Gastronomie wird weitgehend verzichtet.

Das gastronomische Angebot umfasst neben der Verpflegung der Gäste mit Frühstück und Halbpension die Möglichkeit zu Geburtstagsfeiern, Betriebsfeiern und Themen-Events im Bistro-Pub (ehemaliger Ratskeller) des Hauses, mit bis zu 100 Personen.

Das Hotel Eifelkern ist zertifiziert als Nationalparkgastgeber, Qualitätsmarke Eifel, sowie bei „Wanderbares Deutschland“, Bett + Bike, Motorrad-Hotels und seit nunmehr 6 Jahren unter den „250 Besten Tagungshotels in Deutschland“.

„All dies wäre undenkbar gewesen, ohne den unermüdlichen und motivierten Einsatz der Mitarbeiter, angeführt von Jessica Mösch, der langjährigen Hoteldirektorin des Hotels sowie den Abteilungsleitern als tragende Säulen des Hauses“, so Klaus Müller.

Anschrift des Unternehmens


Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.