KTS Verpackungen
KTS Verpackungen : Unternehmen mit erfolgreicher Nachfolge


Unternehmen mit erfolgreicher Nachfolge

Die KTS Verpackungen GmbH hat den Schritt zur Nachfolge früh eingeleitet und steht heute bei einer erfolgreich vollzogenen Weitergabe des operativen Geschäfts. Bürgermeister Pfennings und Wirtschaftsförderin Renn konnten nicht nur das Unternehmen im September 2019, sondern auch das Team der Geschäftsführung: Vater Achim Andree und Tochter Verena Andree-Schwarz kennenlernen.

Achim Andree berichtet über die Firmengeschichte, die 1988 mit dem Erwerb der im Ortsteil Gemünd ansässigen Eifeler Pappenfabrik begann. Kerngeschäft war zu Beginn der Unternehmung die Herstellung und Verarbeitung von Vollpappkarton.

Bereits in 1987 hatte Andree eine Beteiligung an der KTS Verpackungen GmbH in Siegburg erworben, eine Handelsgesellschaft für Verpackungsmaterialien aller Art. Die rasante Entwicklung und der ständig steigende Platzbedarf machte weitere Umzüge über Hennef nach Troisdorf notwendig.

In Gemünd wurde ebenfalls kräftig investiert und eine erste neue Lagerhalle gebaut, sowie die Installation des seinerzeit größten Stanztiegel Deutschlands umgesetzt. Der weiteren Entwicklung folgend, wurde in 1998 bereits eine zweite Halle gebaut, die als Lager- und Logistikhalle dient. Nach und nach wurden weitere Verarbeitungsmaschinen für Wellpappe angeschafft und das Produktsortiment auf Spezialitäten ausgerichtet.

2005 übernimmt die KTS Verpackungen GmbH die Eifeler Pappenfabrik und verlegt ihren Sitz von Troisdorf ebenfalls nach Mauel. Im Jahr 2009 kauft die KTS den Kölner Maschinenbauer PSE Verpackungstechnologie GmbH, ein Spezialist für Stretchwickelmaschinen, um sich im Verpackungsmarkt breiter aufzustellen.

Fern ab der Unternehmensliegenschaft wuchs Tochter Verena Andree-Schwarz in Köln auf und erlebte den Geschäftsalltag nur wenig. Als aber dann das Abitur bevorstand und verschiedene Schulpraktika einen kaufmännischen Weg weisten, rückte Verena den Vater mit dem Vorwurf „Warum fragst du mich eigentlich nicht, ob ich ins Unternehmen möchte?“ zurecht. Es folgte eine Ausbildung im Betrieb und ein anschließendes Studium – neben der Tätigkeit im Unternehmen – im Bereich der Betriebswirtschaft. Vater Achim berichtet nicht ohne Stolz von den Jahren des Lernens im Betrieb, bevor dann der Weg zur Gesellschafterin und zur Übernahme des operativen Geschäfts eingeschlagen wurde. 2015 begann der geordnete Rückzug des Vaters aus der operativen Geschäftsführung und wird heute als vollständig und erfolgreich vollzogen von beiden bewertet.

Achim Andree unterstreicht, wie wichtig die Beschäftigung mit der Thematik „Nachfolge“ ist. Eine erfolgreiche Nachfolge wie die der KTS bedarf insbesondere dem „Loslassen“. Tochter Verena aber meint, gerade die Beschäftigung mit anderen spannenden unternehmerischen Herausforderungen von Vater Achim, gab ihr den Raum zur Entfaltung und die Chance der Akzeptanz im Unternehmen, bei Kunden und Lieferanten. „Er brennt für die Dynamik der Wirtschaft“, so Verena Andree-Schwarz. Im Gespräch mit der Familie ist die Reflexion, mit der der Prozess beschrieben wird, beeindruckend und sicher maßgeblich für eine so harmonische und erfolgreiche Geschäftsübergabe. Der Übergabeprozess konnte gemeinsam genutzt werden, um einen schrittweisen Wandel der strategischen Ausrichtung zu vollziehen, sich Themen wie der Digitalisierung zu öffnen und diese zu nutzen.

Vater und Tochter sind im Austausch zu den Visionen und Strategien des Unternehmens, die Tochter greift gerne auf den großen Erfahrungsschatz, der Vater gerne auf die moderne Kompetenz der Tochter zurück und so war dieses Gespräch eigentlich der Rückblick zu einer erfolgreichen Unternehmung, deren Initialzündung eine freiwillige Entscheidung zweier gleichberechtigter Partner war.

Info

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.

Anschrift des Unternehmens

KTS Verpackungen nach Maß
Kölner Straße 24-26
53937 Schleiden
www.kts-verpackungen.de

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.