Pappen Olef GmbH


Trotz oder gerade wegen der Hochwasserkatastrophe des vergangenen Jahres hielten Stephan Mahlert und Robert Hobelsberger, Geschäftsführer der Pappen Olef GmbH, an der geplanten Firmenübernahme zum 1. September 2021 fest. Ihrer sozialen Verantwortung seien sie sich immer bewusst gewesen und so stand für beide außer
Frage, die Übernahme der geschichtsträchtigen Firma zu vollziehen. Bereits zuvor waren Mahlert als angestellter Geschäftsführer und Hobelsberger als Personalleiter für das mittelständische Unternehmen tätig gewesen und erlebten die Hochwasserkatastrophe im Juli vergangenen Jahres hautnah mit.

Die diensthabenden Mitarbeitenden der Spätschicht wurden in der Flutnacht frühzeitig nach Hause geschickt und blieben so von den Wassermassen, die das Betriebsgelände überschwemmten, verschont. Hobelsberger und der Betriebsleiter hingegen verbrachten die Nacht in der Firma und flüchtete sich auf den Balkon. Am nächsten Morgen bot sich ein verheerendes Bild: Das Wasser war in jede Werkshalle eingedrungen, der Warenbestand unbrauchbar, Maschinen und Arbeitsmittel durch Wasser und Schlamm zerstört. Aufgeben stellte jedoch nie eine Option dar. Am nächsten Tag entschied man sich weiterzumachen und begann umgehend mit den Aufräumarbeiten.

80 Tonnen bereits produzierte Waren mussten entsorgt werden, ein 25 Meter hoher Papierberg, der den Namen „Mount Olef“ erhielt, türmte sich auf, die Maschinen, Räumlichkeiten und Arbeitsmittel wurden von Schlamm gesäubert. Enorme Unterstützung erfuhr die Pappen Olef GmbH dabei durch ihre Mitarbeitenden, freiwillige Helferinnen und Helfer sowie Partner und Kunden, darunter ein namhafter Süßwarenhersteller, der beispielsweise  LKWs bereitstellte. Nach einigen Wochen war es dann so weit: Die erste Maschine konnte in Betrieb genommen werden. Mittlerweile bietet die Pappen Olef GmbH wieder rund 80 Prozent ihrer Produkte an.

Insgesamt belaufen sich die durch die Flut entstandenen Schäden auf rund 4,5 Millionen Euro. Mit einem Bürgschaftskredit konnte das Unternehmen die Zeit bis zur Auszahlung der staatlichen Wiederaufbauhilfe zunächst überbrücken.

Die Geschäftsführer Mahlert und Hobelsberger sind trotz der Hürden des vergangenen Jahres optimistisch für die Zukunft gestimmt: Ihr Ziel, alle Mitarbeitenden weiter zu beschäftigen, haben sie erreicht. Tatsächlich möchten sie das Team noch um weitere Maschinen- und Anlagenführer:innen, Maschinenschlosser und Mechatroniker* innen, Produktionshelfer:innen, Stapler- und LKW-Fahrer:innen sowie Auszubildende im Ausbildungsberuf des Maschinen- und Anlagenführers ergänzen. Darüber hinaus sei es der Treue ihrer Kundinnen und Kunden zu verdanken, dass für 2022 ein gutes Geschäftsjahr prognostiziert wurde.

Die Pappen Olef GmbH beschäftigt sich als mittelständisches Unternehmen der Papierindustrie mit der Entwicklung und Produktion von Kartonagen sowie Verpackungen aus Wellpappe. Die bereits 1873 als Holzstoff- und Lederpappenfabrik Olef GmbH gegründete Firma blickt auf eine bewegte, fast 150-jährige Geschichte zurück, die geprägt ist von Modernisierungen und Investitionen, Betriebsausbauten und -erweiterungen sowie Umstellungen. Seit März dieses Jahres hat Pappen Olef einen zweiten Standort in Gemünd eröffnet und die Produktionsmöglichkeiten erweitert.

Anschrift des Unternehmens

Pappen Olef GmbH
Oleftal 83 ll 53937 Schleiden ll Telefon 02445 95070
info@pappen-olef.de ll www.pappen-olef.de

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.