Gaststätten

Gaststätte (© Lenslife / Fotolia.com)
Wer ein Gaststättengewerbe (Schank- und Speisewirtschaft, Beherbergungsbetrieb) im Sinne des Gaststättengesetzes betreiben will, bedarf einer Erlaubnis.
 

Benötigte Unterlagen

  • Antrag
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes
  • Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis des Amtsgerichtes
  • Unterrichtungsnachweis der Industrie- und Handelskammer (IHK)
  • Pacht-/Mietvertrag
  • Auszug aus der Flurkarte, 2-fach
  • Grundriss/e
  • Abnahmebescheinigung zur Getränkeschankanlage
  • Gesundheitszeugnis
  • Verzichterklärung des Vorgängers
  • Gewerbeanmeldung

Erfahrungsgemäß benötigen sie ca. drei Wochen um alle benötigten Unterlagen zu beschaffen. Wird ein Gaststättengewerbe änderungsfrei übernommen, kann hierfür eine vorläufige Erlaubnis für drei Monate erteilt werden, wenn nicht alle Unterlagen bis zum geplanten Betriebsbeginn vorgelegt werden können.

Gebühren

für die vorläufige Erlaubnis30,00 bis 150,00 €


für die endgültige Erlaubnis220,00 bis 360,00 €
bei hohem VerwaltungsaufwandEinzelfallberechnung


  Zum YouTube-Kanal der Stadt Schleiden

SITZUNGSDIENST
ÖFFNUNGSZEITEN

RATHAUS / BÜRGERBÜRO

montags bis freitags
7:45 bis 12:30 Uhr

donnerstags
14:00 bis 18:00 Uhr

ZULASSUNGSSTELLE

montags bis freitags
7:45 bis 12:00 Uhr

donnerstags
14:00 bis 15:30 Uhr

ANSPRECHPARTNER
Stadt Schleiden
Geschäftsbereich 2

Eddi Döpper
Zimmer A1.124
Telefon +49 (0) 2445 89-124
Fax +49 (0) 2445 89-250
E-Mail