Eifelsteig-Etappe 4

Eifelsteig am Aussichtspunkt Kickley im Nationalpark Eifel
Durch den Nationalpark Eifel von Einruhr nach Gemünd




 

Auf einen Blick

Schwierigkeitmittel
Streckenlänge21,2 km
Aufstieg720 m
Abstieg671 m
Dauer
6 Stunden
Eifelsteig-Etappe 4 Einruhr-Gemünd

Kartenausschnitt mit Tourenverlauf, Höhenprofil, Beschreibung und GPS-Tracks zum Download der Eifelsteig-Etappe 4 von Einruhr nach Gemünd.

Aktuelle Sperrungen und Umleitungen finden Sie in unserer Wanderinformation.

Auf diesem 21,2 km langen abwechslungsreichen Wegeabschnitt wandern Sie immer wieder direkt am Wasser oder mit Blickkontakt auf den Ober- und Urftsee. Beinahe die ganze Strecke verläuft durch den Nationalpark Eifel. Erstes Highlight auf dieser Etappe auf dem Wanderweg Eifelsteig ist die grandiose Staumauer der Urfttalsperre, die älteste Talsperre der Eifel. Der Aufstieg zur Dreiborner Hochfläche wird mit einem wunderschönen Blick auf die Hügellandschaft des Umlandes belohnt. Der Wanderweg Eifelsteig führt Sie vorbei am verlassenen Dorf Wollseifen, das nach dem Zweiten Weltkrieg dem Truppenübungsplatz weichen musste und nahezu dem Erdboden gleichgemacht wurde. Bald gelangen Sie zur ehemaligen „NS-Ordensburg“ Vogelsang, die man heute besichtigen kann (Führungen täglich um 11 Uhr, sonn- und feiertags zusätzlich um 14 Uhr). Weiter geht’s durchs idyllische Morsbachtal, zum Aussichtspunkt Kickley und dem Eifel-Blick Modenhübel bis zum Etappenziel Gemünd.

Impressionen


  Zum YouTube-Kanal der Stadt Schleiden

IHRE URLAUBSBERATER
Tourist-Information im
Nationalpark-Tor Gemünd

Kurhausstraße 6
53937 Schleiden

Telefon +49 (0) 2444 2011
E-Mail

Öffnungszeiten

MEHR ERFAHREN
Eifelsteig-Etappe Einruhr-Gemünd