Stadtspaziergang Gemünd

Blick vom Kreuzberg auf Gemünd
Erfahren Sie die Bedeutung der Jülicher Brücke, warum der Bau der Oleftalbahn zu spät und wie das Kreuz auf den Kreuzberg kam.
 

Auf einen Blick

  • Start: Gemünd Marienplatz | Länge: 4,7 km | Gesamtanstieg: 105 m | Schwierigkeit: leicht
  • Sehenswert: 30 Informationstafeln unterwegs erzählen die Geschichte von Gemünd.
  • Beschreibung; Kartenausschnitt, Höhenprofil und GPX-Daten im ⇒ Online-Wandertourenplaner

Infotafel Jülicher Brücke Gemünd EifelIm Jahr 1213 war die erste urkundliche Erwähnung von Gemünd. Einen Teil der bewegten Geschichte der letzten 800 Jahre erfahren Sie heute auf einem historischen Stadtrundgang. 30 Informationstafeln erzählen unter anderem über die Bedeutung der Jülicher Brücke, die Geschichte der Eisenindustrie und wie das Kreuz auf den Kreuzberg kam.

Möchten Sie einen Vorgeschmack auf Ihre Tour durch Gemünd? Hier können Sie sich die Stationen von Gemünd einzeln ansehen und sich die Texte vorlesen lassen.

Service für Smartphones

Als besonderes Extra sind alle Infotafeln mit einem sogenannten "QR-Code" versehen. Diesen können Sie mit einem internetfähigen Smartphone scannen und erhalten so alle Informationen rund um die Sehenswürdigkeiten. Mit einem Klick können Sie sich die Texte auf den Informationstafeln auch vorlesen lassen, sowohl in deutscher als auch in niederländischer und englischer Sprache.

In der Broschüre "Wandererlebnis Eifel" finden Sie eine Kurzbeschreibung und den Verlauf der drei Stadt- beziehungsweise Dorfrundgänge. Sie erhalten diesen Pocketguide kostenlos im Nationalpark-Tor Gemünd.


  Zum YouTube-Kanal der Stadt Schleiden

IHRE URLAUBSBERATER
Tourist-Information im
Nationalpark-Tor Gemünd

Kurhausstraße 6
53937 Schleiden

Telefon +49 (0) 2444 2011
E-Mail

Öffnungszeiten

WANDERERLEBNIS EIFEL

Das PDF der Wanderbroschüre öffnet sich in einem neuen Fenster.

ANFAHRT MIT BUS & BAHN
Umweltfreundliche Anfahrt mit Bus und Bahn
ROUTENPLANER
PARKEN
Ausgeschilderte und kostenlose Parkmöglichkeiten in der Innenstadt Gemünd.