Urftsee & Urftseestaumauer

Die Urfttalsperre war einstmals die größte Talsperre Europas und ist auch heute noch ein beeindruckendes technisches Bauwerk. Besichtigen Sie die Talsperre auf einer Wanderung oder Radtour durch den Nationalpark Eifel.
 

Die Urftstaumauer – ein wahrlich imposantes Bauwerk

Urftstaumauer im Nationalpark EifelMit ihrer beeindruckenden Staumauer ist die Urfttalsperre die älteste Talsperre der Eifel, zugleich war sie lange Zeit Europas größte und höchste Talsperre. Das Bauwerk ist eine gebogene Gewichtstaumauer, ihre Kronen liegen 324 Meter über Normal-Null. Sie wurde zwischen 1900 und 1905 unter der Leitung des Aachener Professors Otto Intze erbaut und gilt als die Wiege des modernen Talsperrenbaus. Im Jahr 1906 besichtigte sogar Kaiser Wilhelm II. die Urfttalsperre in der Eifel.

Die Urfttalsperre als Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer

Heute wird die Urfttalsperre gemeinsam mit der Oleftalsperre und der Rurtalsperre betrieben. Alle drei Bauwerke dienen der Energiegewinnung, der Trinkwasserversorgung und dem Hochwasserschutz. Anhand von Infotafeln auf der Staumauer können sich Besucher einen Überblick über die Entstehung und die Funktion der Urfttalsperre verschaffen. Das Ausflugslokal an der Staumauer ist ein beliebter Treffpunkt für Wanderer und Radfahrer.

Urftsee mit Blick auf VogelsangDie Urfttalsperre liegt heute inmitten des Nationalparks Eifel. Sie ist gut an das Nationalpark-Wanderwegenetz und den Eifelsteig, Etappe Einruhr-Gemünd, angeschlossen. Von Gemünd aus erreicht man die Talsperre auf einem 12 Kilometer langen, gut ausgebauten Rad- und Wanderweg (ehemalige K 7) entlang der Urft. Eine schöne Alternative dazu ist die Fahrt mit der weißen Flottte der Rursee-Schifffahrt von Einruhr und Rurberg bis zur Talsperre.

Umweltfreundliche Anreise

Während der Monate April bis Oktober verkehrt an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ein Bus der Wasserlinie 231 bis zur Haltestelle Wolfgarten Urfttalsperre/Haftenbach. Von hier aus sind es noch ca. 950 Meter zu Fuß bis zur Talsperre. Busverbindungen finden Sie über den Anreisebutton in der rechten Spalte.

Vom Parkplatz Kermeter fährt der Urftsee-Pendelbus (Bürgerbus Heimbach) von April bis Oktober samstags, sonntags und an Feiertagen bis direkt an die Staumauer. 


  Zum YouTube-Kanal der Stadt Schleiden

IHRE URLAUBSBERATER
Tourist-Information im
Nationalpark-Tor Gemünd

Kurhausstraße 6
53937 Schleiden

Telefon +49 (0) 2444 2011
E-Mail

Öffnungszeiten

MEHR ERFAHREN
Wasserverband Eifel-Rur
ANFAHRT MIT BUS & BAHN
Umweltfreundliche Anfahrt mit Bus und Bahn
ROUTENPLANER