Deutschlands Wilder Westen - der Nationalpark Eifel
Bach im Nationalpark Eifel


Der Nationalpark Eifel zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in Nordrhein-Westfalen. Auf einer Fläche von rund 11.000 Hektar (circa 17.000 Fußballfelder) heißt das Motto "Natur Natur sein lassen." Das Schutzgebiet ist unser Urwald von morgen, denn nirgendwo ist die Natur ursprünglicher als in dieser faszinierenden Landschaft aus Wald, Wasser und Wildnis.

Der Nationalpark Eifel entstand im Jahr 2004 als das belgische Militär den Truppenübungsplatz rund um die ehemalige "NS-Ordensburg" Vogelsang aufgab. In diesem Bereich konnten sich Fauna und Flora aufgrund der militärischen Sperrzone über Jahrzehnte nahezu unberührt entwickeln. Herzstück des Nationalparks Eifel sind der Kermeter, ein großes Waldgebiet, das hauptsächlich aus Buchenhölzern besteht und die Dreiborner Hochfläche mit den grandiosen Fernsichten.

Übersichtskarte Nationalpark Eifel


Es gibt viele Möglichkeiten, den Nationalpark Eifel zu entdecken: Beim Wandern und Radfahren auf eigene Faust oder auf einer geführten Wanderung mit dem Nationalpark-Ranger oder dem Nationalpark-Waldführer. Auch Reiten und Skilanglauf ist auf den ausgewiesenen Wegen erlaubt. Eine sehenswerte Ausstellung und Tipps für Ihren Ausflug erhalten Sie im Nationalpark-Tor Gemünd. Das Nationalpark-Zentrum Eifel mit seiner kindgerechten und interaktiven Ausstellung  ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Und auf Menschen mit Behinderung warten jeden Menge barrierefreie Angebote. Also, auf in den Nationalpark Eifel!

Info

Ihr Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.

Website

Logo Nationalpark Eifel


Weiterführende Links

Download


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.