Mit dem Ranger durch den Nationalpark Eifel
Rangertour im Nationalpark Eifel


Jeden Samstag beginnt um 11:00 Uhr am Nationalpark-Tor Gemünd eine Exkursion mit dem Nationalpark-Ranger in den Urwald von morgen.

Die Tour dauert circa drei Stunden und ist durch viele Steigungen als mittelschwer bis schwer einzustufen. Dennoch eignet sie sich für Familien sowie für blinde, sehbehinderte und hörgeschädigte Wanderer. Wenn im Vorfeld eine Anmeldung bei der Nationalparkverwaltung Eifel erfolgt, sind die Ranger auf Ihre besonderen Bedürfnisse vorbereitet. Für Hörgeschädigte stellen sie einen mobilen Hörverstärker bereit. Sehbehinderte und Blinde sollten auf der geführten Wandertour eine zusätzliche Begleitperson mitbringen. Für Kleinkinder und Kinderwagen ist diese geführte Wandertour vom Rangertreffpunkt Gemünd aus jedoch weniger geeignet.

Weitere Rangertouren im Nationalpark Eifel, die an unterschiedlichen Ausgangspunkten beginnen, finden Sie im Veranstaltungskalender Nationalpark Eifel.

Info

Kontakt

Keine Ergebnisse gefunden.

Nützliche Hinweise

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.