Zu Gast in der eigenen Heimat


Führungen zu vergessenen und eindrucksvollen Zeugnissen vergangener Zeiten, hautnahe Begegnungen mit Wildtieren, Kunsterlebnisse drinnen und draußen – dies und vieles mehr bieten die Ausflugsziele der Nordeifel an ihrem siebten Aktionstag „Zu Gast in der eigenen Heimat“ am 5. April. Alle Ausflügler mit Wohnsitz im Kreis Euskirchen haben an diesem Tag in 29 großen und kleinen Museen, Ausstellungen, Kulturdenkmälern, bei Familienerlebnisprogrammen und vielem mehr einen um 50 Prozent ermäßigten oder freien Eintritt. Gäste aus der Ferne sind herzlich willkommen, müssen aber die regulären Preise bezahlen.

Ob Familien mit Kindern, Aktive oder Wissenshungrige: Für jeden gibt es das passende Angebot. Und das alles ohne lange Anreise, denn die Ausflugsziele liegen direkt vor Ihrer Haustür. Das vollständige Programm der einzelnen Partner in den Gemeinden Blankenheim, Hellenthal, Kall, Nettersheim und Weilerswist sowie in den Städten Bad Münstereifel, Euskirchen, Mechernich, Schleiden und Zülpich können Interessierte auf der Website der Nordeifel Tourismus GmbH abrufen.

Als prominenter Pate unterstützt Stephan Brings, Mitglied der Kölschrock-Band Brings, die Aktion. Realisiert wurde „Zu Gast in der eigenen Heimat“ durch das gemeinsame Engagement der Nordeifel Tourismus GmbH, 29 Partnern und touristischen Einrichtungen in der Region sowie den Sponsoren Kreissparkasse Euskirchen und Regionalverkehr Köln GmbH.

Angebote in der Nationalparkhauptstadt Schleiden

  • Familientour mit Junior-Rangern im Nationalpark Eifel

    Lassen Sie sich und Ihre Kinder von ausgebildeten Junior-Rangern auf einer dreistündigen Tour durch den Nationalpark Eifel führen. Der Nationalpark mit seiner Tier- und Pflanzenwelt ist Thema dieser Mitmach-Wanderung. Hier wird nicht nur gewandert, sondern auch gespielt und erforscht.

    Kleine Kinder sollten in einer Rückentrage sitzen, da auch ein paar Höhenmeter zu erklimmen sind. Vor und nach der Tour haben Sie und Ihre Kinder Gelegenheit, die Ausstellung und den Kinderraum im Nationalpark-Tor Gemünd zu erkunden.

    Beginn: 11:00 Uhr
    Treffpunkt: Nationalpark-Tor Gemünd, Kurhausstraße 6
    Teilnahme: (immer) kostenfrei
    Anmeldung bis 3. April erforderlich: Telefon 02444 9510-0

  • Handmade – Kreatives für de Pänz im Nationalpark-Tor Gemünd

    Im Nationalpark-Tor Gemünd wird gebaut, gebastelt und vieles mehr. Unter Anleitung können 5 bis 12-jährige Kinder mit Naturmaterialien Schönes fürs Frühjahr und Osterfest basteln. In jedem Fall gehen die kleinen Künstler mit selbst gestalteten Objekten nach Hause, auf die sie stolz sein können.

    Schauen Sie sich währenddessen die Ausstellung „Knorrige Eichen, bunte Spechte und spannende Waldgeschichte(n)“ an oder probieren Sie sich an der Frisbee-Scheibe bei der Eröffnung des DiscGolf-Parcours um 15:00 Uhr im Kurpark Gemünd. Hausgemachte duftende Waffeln warten im Anschluss auf Sie und Ihre Pänz.

    Öffnung Nationalpark-Tor Gemünd: 10:00-17:00 Uhr
    Basteln: 12:00-15:30 Uhr
    Aktionspreis basteln: kostenfrei
    Nationalpark-Tor Gemünd, Kurhausstraße 6

  • Führung in der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel

    Clevere Tiere im Zentrum – Survival Tricks von Fledermaus, Eisvogel & Co. – Wer weiß schon, dass sich Fledermäuse „absprechen“ können? Oder wie früh im Jahr der Eisvogel seine Nahrung sucht und dass er ab März auf Partnersuche geht? Bei dieser Führung geht es um Survival-Tricks im Tierreich.

    Freuen Sie sich mit Ihren Kindern auf die barrierefreie Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel.

    Öffnung Erlebnisausstellung: 10:00-17:00 Uhr
    Führung: 14:00 Uhr
    Dauer: circa 90 Minuten
    Treffpunkt: Besucherzentrum im Forum Vogelsang IP, Vogelsang 70
    Aktionspreis (Ausstellung & Führung): 5 EUR, ermäßigt 3 EUR, Kinder unter 7 Jahren sind frei

  • Gelände- und Ausstellungsführung Vogelsang IP

    Eine höchst ungewöhnliche Hinterlassenschaft, mitten im Nationalpark Eifel, ist die ehemalige „NS-Ordensburg“ Vogelsang. Nutzen Sie den einmaligen Rabatt von 50 Prozent auf die öffentlichen Führungen über das Gelände oder durch die Dauerausstellung der NS-Dokumentation Vogelsang. Unter dem Titel „Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen“ vermitteln sowohl die Dauerausstellung als auch das Gelände den historischen Ort und heutigen Erinnerungsort Vogelsang aus verschiedenen Perspektiven. Der Besuch der Ausstellung wird für Jugendlichen ab 12 Jahren empfohlen.

    Ausstellungsführungen (max. 15 Personen) und Geländeführungen (max. 25 Personen): 11:00 Uhr und 14:00 Uhr
    Dauer: circa 90 Minuten
    Treffpunkt: Besucherzentrum im Forum Vogelsang IP, Vogelsang 70
    Aktionspreis Ausstellungs- & Geländeführung: jeweils 6 EUR Erwachsene, ermäßigt 3 EUR

  • (Ein-)blick in das Herz einer Windenergieanlage

    Windenergie wird bereits seit dem Altertum genutzt – früher wurde das Korn zu Mehl gemahlen, heute nutzen wir sie zur Gewinnung erneuerbaren Energien. Mittlerweile gehören Windenergieanlagen zu unserem Alltag, aber die wenigsten haben bisher eine von innen gesehen. Dabei kann eine Windenergieanlage heutzutage bis zu 2.000 Haushalte mit Strom versorgen. Werfen Sie einen Blick in das Innere einer Windenergieanlage und erfahren Sie, wie aus Wind Strom erzeugt wird. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Windenergieanlagen errichtet werden und ermöglichen Ihnen einen Einblick in die technische Funktionsweise.

    Führungen: 13:00 | 14:00 | 15:00 | 16:00 Uhr
    Dauer: circa 45 Minuten
    Aktionspreis: kostenfrei
    Treffpunkt: Bürgerwindpark Schleiden (Anfahrtsbeschreibung wird per E-Mail zugesandt)
    Anmeldung bis 1. April erforderlich: e-Regio GmbH & Co.KG, Telefon 02251 7087407

Ansprechpartner

Keine Ergebnisse gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.